Filme

„Lady Bird“ bei den Oscars 2018: Inhalt, Chancen, Kinostart

Lady Bird Saoirse Ronan
„Lady Bird“ ist unter anderem für den Oscar in der Kategorie „Bester Film“ nominiert. | Universal Pictures

„Lady Bird“ ist Greta Gerwigs erster Alleingang als Regisseurin. Mit komplexen Figuren, einem detailverliebten Drehbuch und viel Feingefühl überzeugte der Coming-of-Age-Film die Academy und ist für insgesamt fünf Oscars nominiert.

 

Das Coming-of-Age-Drama „Lady Bird“ ist einer der acht Auserwählten, die am 4. März den Oscar für den besten Film gewinnen könnten. Zudem ist der Film in den Kategorien „Beste Regie“ für Greta Gerwig, „Beste Hauptdarstellerin“ für Saoirse Ronan, „Beste Nebendarstellerin“ für Laurie Metcalf und „Bestes Originaldrehbuch“ nominiert. Aber was macht den Film so besonders?

 

„Lady Bird“ ist auf der Suche nach sich selbst

Christine „Lady Bird“ McPherson (Saoirse Ronan) ist 17 Jahre alt und weiß genau, was sie will: Schnellstmöglich Sacramento verlassen, sobald sie ihren Abschluss hat. Der Film begleitet die Schülerin durch den Alltag einer Jugendlichen, die von Collegefragen, Jungsproblemen und Streitereien mit ihrer Mutter (Laurie Metcalf) geplagt wird. Es ist eine Reise des Erwachsenwerdens und der Selbstfindung.

 

„Lady Bird“: Chancen bei den Oscars

Was „Lady Bird“ von anderen Coming-of-Age-Filmen unterscheidet, ist die authentische Darstellung des Erwachsenwerdens und die vielschichtigen Figuren, die keinesfalls auf Klischees aufgebaut sind. Das wird unterstützt von den hervorragenden Darstellungen der Schauspieler, die sich voll und ganz auf ihre Rollen einlassen und damit berührende Momente erzeugen.

Insgesamt ist es ein relativ ruhiger Indie-Film, der eine mittelmäßige Chance auf den Oscar für den besten Film hat. Zwar besticht das Coming-of-Age-Drama mit seiner ehrlichen Porträtierung seiner Hauptfigur und seinen starken weiblichen Rollen, wird aber von anderen ebenfalls hervorragenden Filmen in der Kategorie überholt. Vorstellbarer wären Auszeichnungen in den Sparten „Beste Hauptdarstellerin“ und „Beste Nebendarstellerin“, da der Film sich auf seine einzelnen Figuren und ihren Beziehungen zueinander konzentriert.

„Lady Bird“ startet am 19. April in den deutschen Kinos.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt