Stars

"L.A. Law"-Star Larry Drake ist tot

Larry Drake
Larry Drake mit seinem zweiten Emmy bei der Verleihung 1989 /Getty Images

Mit der US-Serie "L.A. Law" wurde Larry Drake in den 80er Jahren zum Star; spielte später in einigen Kino-Hits. Mit nur 66 Jahren ist Drake gestorben.

"TMZ" berichtet, dass Larry Drake am gestrigen Donnerstag (17.3.) von einem Freund in seinem Haus in Hollywood gefunden wurde. Dieser soll um halb zwei nachmittags einen Krankenwagen gerufen haben. Drake sei allerdings nicht mehr zu helfen gewesen und so sei er noch am Fundort für tot erklärt worden.

Die News-Seite erwähnte nicht, woran Drake mit 66 Jahren starb und ob besondere Umstände in seinem Heim vorlagen. Es wurde lediglich berichtet, dass eine Quelle von Gesundheitsproblemen im Vorfeld erzählte. Doch diese seien nicht akut und auch nicht tödlich gewesen. Was letztlich zum Tod des TV-Stars führte, wird vermutlich später bekannt gegeben.

 

Larry Drake: Diese Rolle machte ihn zum Star

Bekannt wurde Larry Drake 1987, als er in die beliebte US-Serie "L.A. Law" einstieg. Dort spielte er den geistig behinderten Büroangestellten Benny. für diese Rolle wurde Drake zwei Mal hintereinander (1988 & 1989) mit dem Emmy ausgezeichnet. 1989, 1990 und 1992 wurde er für seine Leistung sogar mit einer Golden-Globe-Nominierung belohnt, gewann allerdings nie. Bis zum Ende der Serie 1994 blieb er dem Format treu.

Allerdings war Drake schon währenddessen und anschließend in Spielfilmen und anderen Serien zu sehen. Zu seinen bekanntesten Produktionen gehörten "Inferno" mit Jean-Claude Van Damme, "Bean: Der ultimative Katastrophenfilm", "American Pie 2" sowie die Serien "Star Trek - Raumschiff Voyager", "Six Feet Under" und "Boston Legal". 

Seinen letzten schauspielerischen Auftritt hatte Larry Drake 2009, als er einer Figur im Video-Game "Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith Edition" seine Stimme lieh. "TMZ" merkte an, dass er nach seiner aktiven Zeit als Schauspiellehrer arbeitete.



Tags:
TV Movie empfiehlt