Stars

Kurze Staffel „Sturm der Liebe“ | ARD erklärt Williams schnelles Ende

Larissa Marolt
Larissa Marolt wird in der kommenden Staffel "Sturm der Liebe" Hauptdarstellerin, spielt allerdings schon in der aktuellen, kurzen mit. Foto: ARD / Christoph Arnold

Die 13. Staffel „Sturm der Liebe“ um das Liebesdreieck „William, Rebecca und Ella“ ist schneller vorüber als geglaubt. Die ARD rechtfertigt ihre Entscheidung.

In einem aktuellen Interview erklärte „Sturm der Liebe“-Produzentin Bea Schmidt dem Medienportal DWDL die Gründe für die kurze 13. Staffel.

Nebenbei bemerkt: Die Geschichte um William (Alexander Milz), Rebecca (Julia Alice Ludwig) und Ella (Victoria Reich) toppte den Marktanteil der vorausgegangenen Staffel mit Max Alberti und Jeannine Wacker – ein Phänomen, dass es bei „Sturm der Liebe“ laut DWDL bisher noch nie gegeben habe.

 

Sturm der Liebe: Produzentin Bea Schmidt über Staffel 13

Sturm der Liebe, Staffel 13: Alexander Milz als William Newcombe, Victoria Reich (r.) als Ella Kessler und Julia Alice Ludwig als Rebecca Herz. Foto: ARD / Marco Meenen
Sturm der Liebe, Staffel 13: Alexander Milz als William Newcombe, Victoria Reich (r.) als Ella Kessler und Julia Alice Ludwig als Rebecca Herz. Foto: ARD / Marco Meenen

Mit rund 140 Episoden wird die 13. Staffel, die im November vorüber ist, die kürzeste in der Geschichte von „Sturm der Liebe“ sein. Gegenüber DWDL weist Schmidt darauf hin, dass es in der Historie der Telenovela immer wieder kurze und längere Staffeln gegeben habe. Die erste beispielsweise habe 313 Folgen gezählt, später seien auch solche mit 250 bis 200 Folgen ausgestrahlt worden.

Tatsächlich sei die Tragweite einer Geschichte, nicht die Quote, ausschlaggebend für die Länge einer Staffel: „Buch first – die Dramaturgie entscheidet! Und da kann es schon mal sein, dass wir uns eine Geschichte anfangs anders vorgestellt haben, als sie dann letztlich umzusetzen ist. In so einem Fall müssen wir flexibel reagieren. Dann endet eine Staffel auch mal früher“, so Schmidt.

Allerdings habe es auch schon den umgekehrten Fall gegeben. „Oder es ist anders herum: Uns kommt im Verlauf einer Staffel eine geniale Idee und wir zögern somit das Ende ein bisschen heraus“, erklärt Schmidt, „daher legen wir uns auch jetzt in Hinblick auf die nächste Staffel nicht fest, wie lang sie wird. Ich weiß es ganz ehrlich auch noch nicht.“

Im Video seht ihr den großen Braut-Battle zum Finale:

 
 

Sturm der Liebe: Ellas Verlobter Patrick von Brahmfeld

Sturm der liebe Patrick Brahmfeld
Ellas Verlobter: ARD / Christoph Arnold & Manuel Feneberg auf Instagram

Alles zu Manuel Feneberg, der Ellas Verlobten Patrick von Brahmfeld spielt, lest ihr mit Klick auf den unterlegten Link.

Sturm der Liebe: ARD deutet Ausstieg an

Sturm der Liebe
Einer soll gehen. Foto: ARD

Wer aussteigen soll, lest ihr mit Klick auf den unterlegten Link.

Alles zum abrupten Ende der 13. Staffel „Sturm der Liebe“ und den Ausstieg des Hauptdarstellers Alexander Milz sowie die neuen Hauptdarsteller Sebastian Fischer, Larissa Marolt und Dieter Bach erfahrt ihr mit Klick auf die Links. Auf gleichem Weg bekommt ihr Infos über die neue, 14. Staffel „Sturm der Liebe“ und den neuen Vorspann. Außerdem gibt es alle News zu den vermuteten Ausstiegen von Mona Seefried und Alfons Schauer. Einen Ausblick auf die Telenovela in den nächsten Jahren haben wir gleichfalls für euch.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt