Serien

Krebstod: „Game of Thrones“-Lieblingswolf gestorben

Die Schattenwölfe gehörten zu den absoluten Favoriten der „Game of Thrones“-Fans. Doch nun ist einer der Wölfe gestorben.

"Game of Thrones": Wölfe
Der Lieblingswolf von "Game of Thrones" ist an Krebs gestorben. Foto: HBO

Die Schattenwölfe der HBO-Erfolgsserie „Game of Thrones“ gehören zu den absoluten Favoriten unter den Fans. Nun ist einer der Serienwölfe an Krebs verstorben. Der wohl berühmteste Schattenwolf dürfte Geist von Jon Snow sein. Auch andere Schattenwölfe eroberten im Laufe der Zeit die Herzen der Fans, so auch Sommer.

 

„Game of Throne“-Wolf Sommer (Odin) gestorben

Sommer wurde vom Northern-Inuit-Hund Odin gespielt und war schon als Welpe der Schattenwolf an Bran Starks Seite. Nun ist an den Folgen von Mundkrebs verstorben. Von den Besitzern der Film-Hunde hieß es: „Mit gebrochenem Herzen muss unsere Familie verkünden, dass Odin heute früh verstorben ist. Es ist schwierig in Worte zu fassen, wie sehr uns das als Familie getroffen hat, da Odin ein Leben wie kein anderer Hund geführt hat.“

HBO und die Produzenten von „Game of Thrones“ hatten zuvor Spenden für die Behandlung gesammelt und der Familie zukommen lassen. Wir wünschen der Familie viel Kraft. Sommer (Odin) wird als Teil der Serie immer in guter Erinnerung bleiben.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt