Fernsehen

Krass: Darum soll ein Landwirt bei "Bauer sucht Frau" rausgeworfen worden sein!

In genau einer Woche startet die 11. Staffel von "Bauer sucht Frau" und fast wäre auch der Schweizer Landwirt Urban mit dabei gewesen. Er behauptet zu wissen, warum während der Hofwoche plötzlich die Dreharbeiten abgebrochen wurden.

Inka Bause bei Bauer sucht Frau
Inka Bause moderiert ab nächster Woche eine neue Staffel "Bauer sucht Frau" /RTL / Stefan Gregorowius

Als vor einigen Monaten der neue Schwung Landwirte für die neuen "Bauer sucht Frau"-Folgen vorgestellt wurden, war auch Urban aus der Schweiz mit dabei. Der Chicorée-Anbauer wollte unbedingt über das TV-Format eine liebe Frau finden.

Urban Bauer sucht Frau
Das ist der Schweizer Landwirt Urban

Laut "InTouch Online" gingen auch zahlreiche Anfragen interessierter Frauen ein. Er habe sogar zwei Damen zur Hofwoche eingeladen, während der es allerdings einfach nicht funken wollte. Die, die er toll gefunden habe, habe ihn nicht gewollt, und die, die ihn gewollt habe, habe er nicht gewollt. "Ich wollte im TV nichts vorstellen", erklärte Urban nun "blick.ch" und so kam es, dass die Dreharbeiten bereits nach vier Tagen abgebrochen worden seien. Mit dem Fernsehteam reisten gleich auch die beiden Frauen ab. Zurück blieb der 39-Jährige Bauer, der nun behauptet, zu langweilig gewesen zu sein. "Ich bin ziemlich enttäuscht", resümierte er gegenüber dem Portal. 

Für die zehn Kandidaten, die es in die Show geschafft haben, und ihre Auserwählten wird es beim Scheunenfest wohl alles andere als langweilig. Wie nun bekannt wurde, tritt Howard Carpendale auf und wird den Flirtwilligen kräftig einheizen. Und wer weiß, vielleicht heißt es dann in der nächsten Staffel bei Urban "Hello again".



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt