Stars

Konzert von Pietro Lombardi: Oliver Pocher wird von der Polizei abgeführt

Bei einem Konzert von Pietro Lombardi, wird Oliver Pocher aufgrund seines Fehlverhaltens von der Polizei abgeführt. 

Pietro Lombardi und Oliver Pocher
Konzert von Pietro Lombardi: Oliver Pocher wird von der Polizei abgeführt Foto: Imago

Auweia, da hat sich Entertainer Oliver Pocher wohl etwas daneben benommen: Bei einem Konzert seines Freundes Pietro Lombardi missachtete Pocher die Corona-Regeln. Daraufhin wurde der 43-Jährige von der Polizei abgeführt. 

 

Oliver Pocher wird nach Zwischenfall von der Polizei abgeführt

Auf dem Festival "Strandkorb Openair" stattete Oliver Pocher spontan dem Sänger Pietro Lombardi einen Besuch ab - denn der performte dort seine Liveshow. In seiner Instagram-Story sagt Pocher: "Pietro, gute Laune, olé, olé – und dann kommt der Punkt, der zur Eskalation geführt hat."

Als Pietro seinen Song "Nur ein Tanz" performte, stattete Pocher ihm einen Besuch auf der Bühne ab. Das war jedoch nicht die vermeintliche Tat, denn die Fans konnten nicht genug von den beiden bekommen. Deshalb entschied sich Pocher kurzerhand den Fans etwas näher zu sein als eigentlich erlaubt. Bevor er von der Bühne zu den Zuschauer:innen hinuntergeht, weist er noch die Fans darauf hin, auf ihren Plätzen zu bleiben - doch das klappte nicht ganz: Oliver Pocher springt über die Absperrung und missachtet dabei die Corona-Regelung. 

Auch den Veranstaltern passte das Verhalten des Entertainers nicht und entschloss dabei, Pocher rauszuwerfen. „Ich finde, es gibt Sachen, die wirklich von Relevanz sind, wie zum Beispiel Clan-Kriminalität, Kindesmisshandlungen oder Querdenker-Demos. Ich bin wirklich Team Polizei, aber abgeführt zu werden, weil man mal 30 Sekunden ins Publikum geht, zeigt einfach, wo wir momentan stehen", rechtfertigt sich Pocher. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt