Kino

Kommt noch ein Harry-Potter-Ableger?

Bei der Arbeit an der Comedyserie „Bluestone 42“ hat Matthew Lewis (25) aktuell mehr Spaß als je zuvor. Dennoch denkt der als Neville Longbottom in den „Harry Potter“-Filmen bekannte Schauspieler noch immer gern an die Zeit im Rowling-Universum zurück. An den Buchverfilmungen teilzunehmen, sei eine tolle Erfahrung und ein Privileg gewesen“, sagt er. Jetzt wirbt der Schauspieler aktiv für ein Spin-Off rund um den beliebtesten der Gryffindors.

Harry Potter Cast
Harry Potter (Warner Bros. Pictures) Warner Bros. Pictures

In einem großen Interview mit „Radio Times“ verdeutlichte Lewis seine Lust, wieder als Nevil Longbottom vor der Kamera zu stehen. Er hofft, dass J.K. Rowling (49) seiner Figur ein eigenes Spin-Off widmet. Lewis: „Wenn es dazu käme, dass mich diese Art von Deal angeboten wird – ich will sagen, ich würde darüber nachdenken aber ich würde mich wahrscheinlich sofort auf die Chance stürzen, absolut!"

Futter für Potter-Fans

Während das Longbottom-Spin-Off bisher nur eine vage Idee ist, dürfen sich „Harry Potter“-Fans definitiv auf das Nachfolgewerk „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ freuen. Der erste Teil der Trilogie, die sich mit dem berühmten Zauberlehrbuch befasst, wie es erstmals in „Harry Potter und der Stein der Weisen“ erwähnt wird, kommt im November 2016 ins Kino. Die Handlung dreht sich um den Zauberer und Tierforscher Newt Scamander, der seine Erkenntnisse über die Tiere der magischen Welt in einem Lehrbuch für Hogwarts zusammenfasst.

Das Buch gibt es übrigens wirklich. Rowling veröffentlichte es 2001 angelehnt an die Romane unter dem Pseudonym Newt Scamander. Lewis freut sich tierisch auf den ersten Teil. Endlich werde er sich dann bei einem Potter-Projekt entspannt im Kino zurücklehnen dürfen, ohne über die eigene Leistung nachdenken zu müssen. Das sei vorher nicht möglich gewesen. „Mich selbst auf der Leinwand zu sehen war für mich ein Albtraum.“



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt