Stars

Kommt die „Justice League“ ins Kino?

Kommt nach "Batman vs. Superman" die Gerechtigkeitsliga?
Kommt die „Justice League“ ins Kino?

Warner versucht schon seit längerem Batman, Flash, Superman und Co als „Justice League“ ins Kino zu bringen. Folgt nun die Ankündigung?

Marvel zeigt, wie es richtig geht: Thor, Iron Man und Co. sind bereits mit mehreren Soloauftritten und zusammen als „The Avengers“ im Kino aufgetreten. Warner hängt was derlei angeht hinterher. Gerade ist die „Man of Steel“-Fortsetzung „Superman vs. Batman“ in der Mache, ansonsten hat man von den DC-Helden seitens des Studios eher wenig  gehört. Das soll sich nun ändern: Warner-Chef Kevin Tsujihara hat der „New York Times“ verraten, dass es bald eine Ankündigung bezüglich neuer Comicverfilmungen geben wird. Es wird angenommen, dass sich zumindest einer dieser Filme mit der Justice League beschäftigt.

Als Grund hierfür gelten die Inhaltsinformationen, die bereits für „Batman vs. Superman“ vorliegen. So sollen neben den beiden Hauptfiguren auch andere DC-Helden einen Auftritt haben, darunter zum Beispiel Wonder Woman (Gal Gadot). Das werten viele als Hinweis darauf, dass sich Warner in einem der nächsten Filme nun mit der Gerechtigkeitsliga befassen möchte. Aber auch eine neue Batman-Reihe oder ein Soloabenteuer von Wonder Woman ist laut den Gerüchten möglich. Tsujihara hat keine Angaben dazu gemacht, wann die Ankündigung erfolgen soll.

Während Warner im Kinobereich hinterher hinkt, sind sie beim Fernsehprogramm umso fleißiger: Derzeit wird das „Batman“-Sequel „Gotham“ gedreht, in dem James Gordon im Vordergrund steht. Bruce Wayne ist als Kind und somit lange vor seiner Zeit als Superman ebenfalls zu sehen. Des Weiteren bekommt die Serie „Arrow“ mit „The Flash“ ein Spinn-off spendiert.


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt