Stars

Komiker und Hollywood-Schauspieler Jack Carter ist tot!

Jetzt werden uns nur noch seine unglaublichen Filme zum Lachen bringen: Komödien-Ikone Jack Carter ist im Alter von 93 Jahren an akutem Atemversagen gestorben. Hollywood verliert damit einen seiner ganz großen Entertainer.

Comedian und Darsteller Jack Carter
Zwar kein "King of Queens", aber defintiv einer der ganz Großen der amerikanischen Komödie: Jack Carter! Getty Images

Nur wenige wissen, dass Jack Carter vor Drehstart zur Sitcom "The King of Queens" eigentlich als Arthur Spooner eingeplant war – doch nachdem die erste Pilotepisode, der niemals öffentlich ausgestrahlt wurde, abgedreht war, entschieden sich die Macher doch für Jerry Stiller. Es war nur eine, der wenigen „Niederlagen“ in Jack Carters unglaublicher Filmkarriere, in der er über 60 (!) Jahre lang in mehr als 150 Film- und TV-Produktionen mitwirkte.

Schon vor seiner Zeit als Schauspieler für Film und Fernsehen war Carter ein gefeierter Broadway-Star: In unglaublichen 383 Vorstellungen trat er zwischen März 1956 und Februar 1957 bspw. im Musical "Mr. Wonderful" auf. Zu seinen bekanntesten Filmrollen gehört ein Auftritt an der Seite von Elvis Presley in "Tolle Nächte in Las Vegas" sowie eine Rolle in Mel Brooks‘ "Die verrückteste Geschichte der Welt"

In den letzten Jahren war Carter, trotz seines hohen Alters, noch regelmäßig in großen TV-Serien in Nebenrollen zu sehen, wie bspw. in "New Girl", "Shameless", "Desperate Housewives" oder "Monk". Carter hinterlässt seine Frau Roxanne, seine Söhne Michael und Chase sowie seine Tochter Wendy. 

 

TV Movie empfiehlt