Fernsehen

„Köln 50667“-Star Steffen Donsbach disst YouTube-Stars

Obwohl er der Reality-Soap „Köln 50667“ den Rücken kehrte, ist Spaßvogel Steffen Donsbach nach wie vor dick im Geschäft. Nun veröffentlichte der Web-Star mit seinen Kollegen ein Rap-Video und lässt sich darin über die YouTuber-Generation aus.

Steffen Donsbach, Köln 50667
Seit neustem im Web unterwegs: Steffen Donsbach / Facebook / Steffen Donsbach

Für Steffen Donsbach läuft es besser denn je: Mit fast 300.000 Facebook-Fans und einer eignen Web-Show geht es auch nach seiner Karriere bei „Köln 50667“ steil bergauf. Doch anders als Pöbel-Macho Jan Leyk überzeugt Steffen Donsbach seine Fans mit witzigen Gags und Vines. In seiner eigenen Sendung „Soapstar – Eine Luftpumpe will nach oben!“ parodiert sich Donsbach gekonnt selbst, als vergessener Z-Promi sucht er krampfhaft nach Aufmerksamkeit. Das ironische Motto: „Wenn Du es bei RTL II nicht geschafft hast, dann schaffst Du es überall!“

Auch sein neuster Streich dürfte so einige zum Schmunzeln bringen. Gemeinsam mit Kollegin Pia Tillmann nahm er ein Gangster-Rap-Video auf, in dem er sich mit erfolgreichen Gegnern anlegt: Mit seiner Gang cruist Donsbach im Smart durch ein Parkhaus, posiert mit Fake-Schmuck und Plastik-Knarre und parodiert YouTube-Stars wie LionT, Daggy Bee oder Taddl, die ohne großes Talent Millionen Follower rekrutieren können.

Und obwohl die vier Pseudo-Rapper ganz schön harte Passagen an den Tag legen („Tube-Gang – Gangster aus der Tube – Tube Gang – Du kommst in die Grube“), sollte man ihr Video natürlich nicht zu ernst nehmen.

Wie es mit Steffen Donsbachs ehemaligen Kollegen von „Köln 50667“ weitergeht, seht ihr wieder heute Abend ab 18 Uhr im Fernsehprogramm von RTL II.



Tags:
TV Movie empfiehlt