Serien

"Köln 50667"-Mordanschlag: "Marcs Zustand ist kritisch"

Eigentlich wollten Marc und Jule mit ihrer Hochzeit den ersten Tag ihres gemeinsamen Ehelebens bei "Köln 50667" einläuten, doch ob es je soweit kommt? Nach dem Mordanschlag ist Marcs Zustand nämlich kritisch...

Köln 50667: "Marcs Zustand ist kritisch" | So geht es ihm & Jule nach dem Anschlag
Köln 50667: Während Jule um Marcs Leben bangt, wird Lea entführt... RTL II

Es sollte der schönste Tag ihres Lebens werden, doch er verwandelte sich in einem Albtraum: Beim Ja-Wort wurden Jule und Marc jäh von einem aufgebrachten Sebastian unterbrochen, der ihnen ihre Liebe nicht gönnen wollte und auf das Brautpaar Schüsse abfeuerte. Marc, von zwei Kugeln im Bauch getroffen, schwebt seither in Lebensgefahr, Jule wurde glücklicherweise nur von einem Streifschuss getroffen, wurde aber dennoch bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert. Wird ihre große Liebe es schaffen?

 

"Köln 50667": Marc im Koma

Als Jule zu sich kommt, erfährt sie von Mel und Bo, was sich zugetragen hat und bricht zusammen. Eine Ärztin versucht, sie zu beruhigen: "Bis jetzt läuft die OP gut. Er hat viel Blut verloren. Sein Zustand ist kritisch. Aber im Moment läuft alles gut. Die nächsten 24 Stunden sind entscheidend!" Wirklich helfen tun diese Worte Jule allerdings nicht...

Unterdessen gibt Lea bei der Polizei eine Zeugenaussage ab und wird von den Beamten aufgrund ihrer Vorgeschichte ganz schön in die Mangel genommen. Am Ende schreitet Alex ein und erklärt entschieden, dass Lea ohne ihren Anwalt nichts mehr erzählen wird. Die Polizei stellt klar: Es wird eine Anhörung geben und Lea vorgeladen. Daraufhin sucht sie Trost in Alex Armen. 

Köln 50667: Jule weint
Jule ist am Boden zerstört, als sie von Marcs Zustand erfährt. RTL II

Dieser kann sie jedoch nicht von ihrem Plan abbringen, mit Jule zu reden. Die will hingegen nichts von Lea hören oder sehen und geht auf ihre einstige Widersacherin los, bevor ihre Freunde sie abhalten, ihr Schlimmeres anzutun. Unterbrochen wird der Streit von Marcs Ärztin: "Herr Reuter liegt im Koma. Es tut mir leid, ich kann noch keine Entwarnung geben. Sein Zustand ist kritisch." Die nächsten 24 Stunden würden über Leben oder Tod entscheiden, so die Medizinerin weiter. Für Jule bricht bei diesen Worten eine Welt zusammen.

Doch es kommt noch schlimmer. Wenig später wird bei Marc Kammerflimmern festgestellt und Jule und Jan müssen hilflos mitansehen, wie die Ärzte und Schwestern alles dafür tun, um ihn zu retten. "Was mach ich, wenn er stirbt? Ich kann dann nicht mehr", sagt Jule unter Tränen. 

 

"Köln 50667": Lea wird entführt

Unterdessen wird Lea von Sebastian auf der Straße abgefangen und bedrängt. Er will, dass sie mit ihm ins Ausland flüchtet, immerhin sei sie ebenso verwickelt in die ganze Geschichte wie er. Obwohl sie nicht will, steigt sie schließlich zu ihm in den Wagen. Zu groß ist ihre Angst vor dem, was er noch so anstellen könnte. Als Sebastian ihr schließlich sagt, wie gern er Jules leblosen Körper hätte am Boden liegen sehen, wird Lea bewusst, wie krankhaft Sebastians Obsession mit Jule ist. "Die wird noch richtig leiden!"

Kurz vor der Grenze holt Sebastian eine Pistole hervor und fuchtelt damit herum. Damit werde er den Weg freischießen, sollte jemand sie an der Grenze aufhalten wollen, erklärt er Lea, deren Augen immer großer werden. In der Vorschau ist zu sehen, dass Lea schon bald die nächste ist, die in Sebastians Visier gerät. Der junge Mann sperrt sie nämlich in seinen Kofferraum ein und entführt sie! Wie es für Lea und Marc ausgeht? Das erfahren wir wie immer in den nächsten Tagen bei "Köln 50667"

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt