Serien

"Köln 50667": Leonie von Mick misshandelt!

Seit einigen Wochen schwebt Leonie mit Mick auf Wolke Sieben. Doch dann wird der "Köln 50667"-Liebling von ihm misshandelt...

Köln 50667: Elli erwischt Leonie und Olli
Köln 50667: Leonie wird von Mick geschlagen! Screenshot/RTL II

Leonie ist happy: In Mick glaubt sie ihren Traummann gefunden zu haben! Ihr neuer Freund trägt sie vermeintlich auf Händen und die beiden verbringen jede freie Minute miteinander. Nicht einmal das Drama um Jule, Marc und Lea konnte die zwei voneinander trennen, stattdessen ließ sich Leonie bereitwillig einem Umstyling unterziehen, um Micks Zorn nicht auf sich zu ziehen. Sehr zum Unmut von Leonies Freunden, die es der Blondine sehr übel nehmen, dass sie kaum noch in der WG ist und sich offenbar auch keinen Deut um Leas Verschwinden geschert hat.

Zwar versucht Leonie, sich ihr Verhalten schön zu reden, doch langsam sickert auch bei ihr ein, dass irgendwas nicht in Ordnung ist und Mick sie ganz schön vereinnahmt...

 

"Köln 50667"-Schock: Leonie von Mick misshandelt!

Wie es in der Vorschau heißt, offenbart dieser ihr schon bald sein wahres Gesicht: Als sie mit Mick in einen Streit gerät, eskaliert dieser derart, dass Mick sie schlägt! Verstört schließt sich Leonie daraufhin im Badezimmer ein, um auf Alex zu warten, der ihr zur Hilfe eilt.

Da Leonie die Prellung vor ihm versteckt und ihn kurz darauf wieder fortschickt, bleibt sie mit Mick allein zurück. Der bittet sie um Verzeihung und bricht zusammen, dann erzählt er ihr seine bewegende Familiengeschichte, die starke Ähnlichkeit mit Leonies hat. Als er dann auch noch eröffnet, dass er sich eine Familie mit ihr wünscht, entscheidet Leonie, doch bei ihm zu bleiben...

Wie es bei "Köln 50667" weitergeht, erfahren wir in den kommenden Tagen...

Hinweis der Redaktion:

Wenn Sie selbst Erfahrungen mit häuslicher Gewalt gemacht haben oder jemanden kennen, der davon betroffen ist, darüber sprechen möchten oder Hilfe brauchen, können Sie sich an das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" wenden. Dabei handelt es sich um ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Unter der Nummer 08000 116 016 und via Online-Beratung werden Betroffene aller Nationalitäten, mit und ohne Behinderung – 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr beraten. Auch Angehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte können die anonymen und kostenfreien Gespräche in Anspruch nehmen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt