Serien

"Köln 50667"-"Jerome" Tom Grube: Auszeit! | Der Grund

In den letzten Monaten haben ihn die Fans von "Köln 50667" hassen gelernt: Tom Grube schlüpfte für die Soap in die Rolle von Jerome - Linas Peiniger, der ihr Schreckliches angetan hat. Nun hat er sich eine Auszeit genommen. Den Grund erfahrt ihr hier.

"Köln 50667"-Jerome: Baby mit einer anderen!?
Tom Grube verkörpert bei "Köln 50667" Linas Vergewaltiger Jerome. Nun berichtet er seinen Fans über eine Auszeit. Facebook/Köln 50667

Hinter Tom Grube liegt keine leichte Zeit: Der Darsteller musste bei "Köln 50667" einen Vergewaltiger mimen, der mit seinem Opfer, Serienliebling Lina, vor den Traualtar tritt, bevor seine Schandtaten endlich aufflogen. Sicherlich keine einfache Aufgabe!

Nun verkündete der Schauspieler auf Instagram, sich eine Auszeit genommen zu haben - jedoch nicht wegen seines Soap-Parts und der Hasskommentare, die auf den sozialen Medien zirkulieren!

 

"Köln 50667"-"Jerome" Tom Grube: Auszeit! | Der Grund

"Ich habe die letzten 2Tage mal ohne Social Media gelebt weil mir das ganze etwas zu viel wurde und ich habe gemerkt, wie angenehm es ist, einfach mal kein Handy zu haben, mir keine Bilder von anderen anzugucken und einfach für mich zu sein, in meiner Welt und meinen Gedanken", so der TV-Star. " Es ist zwar interessant zu sehen was andere machen, aber leider kann das schnell dazu führen, dass wir viel zu sehr in diese Welt eintauchen und unser eigenes Leben und unser Wohlbefinden dadurch viel zu kurz tritt."

 

Ein Beitrag geteilt von Tom Grube (@tomgrube) am

Er selbst habe früher das Leben unzähliger Leute auf den Plattformen verfolgt - bis zu drei bis vier Stunden täglich. Das habe er nun geändert: Inzwischen schaue er "kaum noch" in seinen Feed und folge nur noch wenigen. "Ich folge lieber mir selbst, meinen eigenen Herzen, arbeite an meinen Zielen und lebe mein Leben anstatt mir täglich den Content von anderen anzuschauen. Ich brauche auch niemand der mir folgt, tausende Likes oder ähnliches um mich besser zu fühlen."

 

"Köln 50667"-Star Tom Grube: Glücklicher ohne Instagram & Co.

Weiter erklärt der Schauspieler, er habe für sich festgestellt, glücklicher, produktiver und erfolgreicher zu sein, wenn er auf das übermäßige Surfen auf Instagram und Co. verzichtet. Ihm sei zwar klar, dass er selbst ein Teil der Oberflächlichkeit, die dort herrsche, sei, "aber ich habe für mich selbst jetzt entschieden, lieber zu versuchen Werte, Emotionen und Erfahrungen zu teilen, anstatt irgendein Bild auf dem ich nur gut aussehe."

Tom Grubes Fans reagieren begeistert auf die Entscheidung: "Ich habe selten darüber nachgedacht, wie oft ich am Tag mein Handy zur Hand nehme und auf Instagram etc. surfe. Doch als ich den Text gelesen habe, ist mir klar geworden, dass es viel zu oft ist. [...] Ich werde mir deine Worte zu Herzen nehmen und weniger auf den Social Media Plattformen surfen, denn wie du schon gesagt hast ist das oberflächlich und gleichgültig. Danke für so tolle Worte", heißt es in einem Kommentar. Ein anderer stimmt zu: "Wow! Top. Finde ich echt super."

 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt