Serien

"Köln 50667"-Erpressung: Bronko ist Sophias & Leonies letzte Chance

Sophia und Leonie müssen bei "Köln 50667" fürs Erste in U-Haft bleiben. Ihre einzige Hoffnung: Ausgerechnet Bronko!

"Köln 50667"-Erpressung: Bronko ist Sophias & Leonies letzte Chance
Köln 50667: Bronko erpresst Jan und Lea mit Sophias und Leonies einziger Hoffnung - dem Videomaterial! RTLzwei

Sophia und Leonie fallen aus allen Wolken, als ihnen bei "Köln 50667" eröffnet wird, dass der Termin beim Haftrichter vorverlegt wurde. Noch hegen sie die Hoffnung, dass dieser ihre Aussage, Mick nur aus Notwehr getötet zu haben, gelten lässt, doch nichts da - die beiden Freundinnen werden in U-Haft abgeschoben!

Während Sophias schlimmster Albtraum Wirklichkeit wird, versuchen Lea und Jan alles in ihrer Macht Stehende, um ihren Freunden zu helfen. Hier kommt ausgerechnet Micks Handlanger Bronko ins Spiel...

 

"Köln 50667"-Erpressung: Bronko ist Sophias & Leonies letzte Chance

Der eröffnet ihnen nämlich, das Sophia und Leonie entlastende Videomaterial in seinem Besitz zu haben. Alles, was Jan und Lea dafür tun müssten, wäre, ihm 100.000 Euro zu überlassen. Mit einer eindringlichen Warnung, ihn nicht bei der Polizei zu verpfeifen, lässt er die beiden entsetzt zurück.

Doch Lea wäre nicht Lea, hätte sie nicht schon den nächsten Plan gefasst: Sie will in Micks Wohnung einbrechen und schauen, ob sie dort etwas finden kann, was Mick be- und ihre Freundinnen entlasten würde.

Blöd nur, dass Lea gar nicht erst so weit kommt: Kaum in der Wohnung wird sie von Phil und seinen Kollegen gestört, die ihre Anwesenheit bemerkt haben. Panisch flüchtet Lea nach draußen - ohne Beweise. Ob Lea und Jan nun auf die Erpressung eingehen müssen?

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt