Serien

"Köln 50667" - Alex Kowalksi: RTL Zwei klärt über Serientod auf

Nach einigen Verwirrungen äußerte sich der Sender RTL Zwei nun über das stille Ausscheiden Alex Kowalskis aus „Köln 50667.“

Ingo Kantorek bei RTL II
"Köln 50667" - Alex Kowalksi: RTL Zwei klärt über Serientod auf. RTL II

Die Abschiedsfolge für den im August verstorbenen Ingo Kantorek hinterließ viele TV-Zuschauer mit einem Fragezeichen: Erst war Alex Kowalski noch Teil der am Mittwoche ausgestrahlten Folge "Köln 50667", dann ein Schnitt. In den verbleibenden Minuten sprachen seine ehemaligen Kollegen über ihre Erlebnisse mit Ingo Kantorek. Die Fans sind noch immer verwirrt, was ist mit Alex passiert?

RTL Zwei und das Team von „Köln 50667“ äußerten sich nun zum stillen Verschwinden des Serien-Stars auf ihrer Instagram-Seite. „Wir sagen nun ein letztes Mal: Danke Ingo 🙏 Aus gegebenem Anlass und aus Rücksichtnahme auf die dramatischen Ereignisse haben wir uns dazu entschlossen, die Rolle von Alex vergleichsweise leise aus der Serie gehen zu lassen und uns bewusst gegen einen Serientod entscheiden. Wir sind der Überzeugung, dass der Abschied so in der gebührenden Tiefe und Emotionalität stattfindet und Ingo Kantorek als wichtigen Teil von „Köln 50667“ entsprechend würdigt. Ruhe in Frieden, lieber Ingo! 🕊😢 🖤Dein Team von @rtlzwei und @filmpool_official“

Der Schauspieler Ingo Kantorek verunglückte am 16. August tödlich mit dem Auto. Danach war klar, dass auch seine Rolle als Alex Kowalski nicht länger bestehen kann. Die Autoren von „Köln 50667“ entschieden sich aus Pietätsgründen dafür, den Serientot nur zu implizieren.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt