Kino

Knight Rider: Neuauflage als Kinofilm geplant

„Knight Rider“ scheint als aufwendige Inszenierung wieder ins Kino zu kommen.

David Hasselhoff und K.I.T.T. in "Knight Rider"
David Hasselhoff und K.I.T.T. in "Knight Rider" Foto: NBC

Der Kult-Klassiker der 80er Jahre, „Knight Rider“ soll neu verfilmt werden. Bereits 1991 macht man sich mit „Night Rider 2000“ an eine Fortsetzung als Serie mit David Hasselhoff in der Hauptrolle und dem intelligenten, sprechenden Auto K.I.T.T. Zusammen kämpften die beiden gegen das Böse und Unrecht. Nun soll wieder eine Neuauflage geben.

 

Knight Rider kommt wieder ins Kino

Diverse Medien in den USA berichteten nun, dass für die Neuauflage Regisseur James Wan beauftragt werden soll – dem entsprecht lässt sich erahnen, dass die Neuverfilmung keineswegs eine kleine Produktion, sondern aufwendig inszeniert werden könnte. Immerhin produzierte Wan zuletzt den erfolgreichen Horror-Film „Saw“ und den Comic-Blockbuster „Aquaman“.

Auch die 80er-Jahre TV-Sendung „Baywatch“ wurde 2017 für das Kino neu adaptiert. Der Film floppte zwar weltweit, war in Deutschland mit fast zwei Millionen Zuschauern ein voller Erfolg. Wir sind gespannt, ob David Hasselhoff noch einmal für „Knight Rider“ vor der Kamera stehen wird.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt