Kino

"Klapperschlange"-Remake mit Statham oder Hardy

Die Neuverfilmung des Kultactioners "Die Klapperschlange" kommt doch. Kurt Russells Nachfolge sollen entweder Jason Statham oder Tom Hardy antreten.

Im letzten August schien das Schicksal des Endzeithelden Snake Plissken besiegelt: Filmriese Warner beerdigte offiziell das Remake von "Die Klapperschlange". Doch nun nimmt sich Studio Canal der Kultfigur an und macht Druck für eine schnelle Neuverfilmung. Hinter dem Projekt steht Erfolgsproduzent Joel Silver, der unter anderem die "Stirb langsam"-, "Matrix"- und "Lethal Weapon"-Serien verantwortete. Silver bleibt seinem Konzept treu und legt die reanimierte "Klapperschlange" gleich als Trilogie an. Zwei Kandidaten sind als Nachfolger für den Ur-Snake Kurt Russell im Rennen: Entweder "Expendables"-Star Jason Statham oder "The Dark Knight Rises"-Schurke Tom Hardy. Letzterer findet als "Mad Max" gerade heraus, wie man einen 80er Jahre-Helden neu erfindet. Einer der beiden soll bis kommenden Sommer für das Remake verpflichtet werden.

 

Fortsetzung mit schlapper Klapper

Mit dem Original schuf Regisseur John Carpenter 1981 einen Klassiker des Endzeitgenres und mit Snake Plissken einen Helden, von dem man sich nur ungern retten läßt. Der wortkarge Zyniker wird im zum Hochsicherheitsgefängnis eingerichteten Manhattan abgesetzt, um den inmitten von Gangs und Freaks verschollenen Präsidenten der USA aufzustöbern. 1996 versuchten sich Carpenter und Russell selbst an einer Reanimation der Action-Ikone, doch "Flucht aus L.A." enttäuschte die Fans: Der Film geriet mehr zur Parodie denn zu einer würdigen Fortsetzung.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!