VOD

Klage gegen Netflix! Ist dieser Film mit Millie Bobby Brown "geklaut"?

Wird Netflix etwa seinen neuesten Hit-Film nicht veröffentlichen dürfen? Deshalb wird der Streaming-Dienst jetzt verklagt!

Millie Bobby Brown Stranger Things
Spielt Millie Bobby Brown etwa in einem illegalen Film mit? Jamie McCarthy/Getty Images

Wenn es um rechtliche Fragen geht, ist die Filmbranche ein enorm kompliziertes Terrain. Nicht umsonst waren die X-Men bisher nicht im MCU zu sehen. Auch bei der Vergabe von Rechten an Literaturverfilmungen gibt es einige Autoren und deren Nachkommen, die sehr darauf bedacht sind, die Vorlage zu wahren.

Das bekommt jetzt auch Netflix zu spüren. Die wollen demnächst einen Sherlock Holmes-Film veröffentlichen. Darin soll es aber nicht um den Meisterdetektiv gehen, sondern um seine Schwester. „Enola Holmes“ mit „Stranger Things“-Star Millie Bobby Brown sollte eigentlich der nächste Hit des Streamingdienstes werden, doch die Nachkommen des Sherlock Holmes-Erfinders Arthur Conan Doyle haben anscheinend etwas dagegen.

Die klagen jetzt nämlich gegen die geplante Veröffentlichung im August. Der Grund ist etwas komplex, denn eigentlich fällt die Literaturfigur seit 2014 unter die Gemeinfreiheit – das bedeutet, es gibt kein Copyright und jeder darf sie benutzen, wie er oder sie es möchte. Das gilt jedoch nicht für Geschichten, die Doyle zwischen 1923 und 1927 geschrieben hat oder Charakteristika, die fester Teil von Doyles Story-Universum sind.

Und letzteres will man eben in dem Netflix-Film gesehen haben und deswegen eine Verletzung des Copyrights anstreben. Ähnliches versuchte man bereits bei dem 2015 erschienen Film „Mr. Holmes“ - ohne großartigen Erfolg. Und auch dieses Mal scheint es so, als ob die Klage etwas weit hergeholt ist.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt