Stars

Kit Harington: Jetzt kämpft er gegen seinen Shitstorm!

In "Game of Thrones" riskiert Kit Harington alias Jon Snow Kopf und Kragen, um die Mauer gegen unheimliche Gestalten zu verteidigen. Nun muss sich der Schauspieler ganz irdischen Kritikern stellen.

Kit Harrington als Jon Snow
Kit Harington als Jon Snow in "Game of Thrones"

Wie konnte es so weit kommen? Vor einem Monat trat Kit Harington in der "Late Night with Seth Meyers" auf und ließ sich zu der verhängnisvollen Aussage über Belfast hinreißen: "Es ist wunderbar für zwei, drei Tage." Dies hätten ihm die Nordiren vermutlich noch verziehen, aber der 28-Jährige witzelte weiter: "Sie haben ein wundervolles Touristenzentrum. Dort feiern sie drei Sachen. Das am meisten zerbombte Hotel in Europa, was großartig ist. Sie haben die Titanic errichtet, ein Schiff, das auf seiner Jungfernfahrt sank, und jetzt haben sie 'Game of Thrones', die deprimierendste TV-Sendung der Geschichte. Also, es ist ein wunderbar deprimierendes Touristenzentrum."

Auch wenn der Schauspieler die nordirische Hauptstadt sicherlich nur liebevoll durch den Kakao ziehen wollte, nahmen ihm die Einheimischen seine Aussagen ziemlich übel. Ein wahrer Shitstorm entbrannte und wurde so heftig, dass sich Harington gezwungen sah, sich zu entschuldigen. "Ich dachte, dass alles okay sei, weil ich weiß, dass die Nordiren einen großartigen Sinn für Humor haben." Tja, falsch gedacht, lieber Kit! "Ich habe nicht bedacht, wie sehr es das Touristenzentrum betreffen könnte, was kurzsichtig von mir war", führte er weiter aus. "Ich wollte mich dafür entschuldigen. Ich denke, Nordirland ist ein erstaunlicher Ort. Ich komme jedes Jahr dorthin und es ist ein zweites zuhause für mich."

Hoffentlich zeigen die nordirischen Fans von "Game of Thrones" nun ein Erbarmen mit dem schönen Darsteller!



Tags:
TV Movie empfiehlt