Stars

Kim statt Carrie Fisher: ARD erklärt falsche Person für tot!

Nach dem Tod von "Prinzessin Leia"-Darstellerin Carrie Fisher ist die Anteilnahme weltweit groß: Doch in der ARD wurde eine andere Person für tot erklärt.

Millionen von Zuschauern schalteten gestern zur Tagesschau ein und rieben sich verwundert die Augen, wer in der Bauchbinde zur Sendung wohl angeblich verstorben sei. Eigentlich wollte das beliebteste deutsche Nachrichtenmagazin den Tod von „Prinzessin Leia“-Darstellerin Carrie Fisher vermelden, die wenige Tage nach einem Herzinfarkt auf einem Langstreckenflug von London nach Los Angeles an Herzversagen gestorben war. 

Das Erste
Das Erste vermeldet den Tod von Kim Fisher          Das Erste

Doch stattdessen erklärte die Tagesschau die deutsche Schauspielerin Kim Fisher für tot, die des Öfteren in öffentlich-rechtlichen Film- und Serienproduktionen zu sehen ist. Immerhin wählte Das Erste tatsächlich ein korrektes und aktuelles Bild von Carrie Fisher im Hintergrund. Doch der peinliche Fehler sorgte für einen großen Shitstorm in den sozialen Netzwerken.

Zahlreiche Promis reagieren bestürzt

Die Anteilnahme an Fishers Tod war jedoch nicht nur bei Fans riesig, sondern auch bei vielen ihrer Weggefährten und Kollegen aus Hollywood. Auch ihr ehemaliger Star Wars-Partner Harrison Ford, mit dem Fisher eine Affäre am Set hatte, äußerte sich nun zum Tod seiner ehemaligen Geliebten: "Carrie war ein Unikat... brillant, originell. Witzig und gefühlsmäßig ohne Furcht. Sie hat ihr Leben gelebt, mutig", so „Han Solo“-Darsteller Harrison Ford. Von welchen weiteren Stars wir uns in diesem Jahr verabschieden mussten, seht ihr im Video oben.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt