Kino

Kenneth Branagh als Bösewicht in "Jack Ryan"-Verfilmung im Gespräch

Kenneth Branagh als Bösewicht in "Jack Ryan"-Verfilmung im Gespräch
Kenneth Branagh als Bösewicht in "Jack Ryan"-Verfilmung im Gespräch

Wie bereits verkündet, wird der britische Filmemacher Kenneth Branagh ("My Week With Marylin", "Thor") die Regie bei Paramounts Jack Ryan-Film führen.

Wie bereits verkündet, wird der britische Filmemacher Kenneth Branagh ("My Week With Marylin", "Thor") die Regie bei Paramounts Jack Ryan-Film führen. Nun ist er auch für eine Rolle in der Verfilmung im Gespräch. Er soll den Bösewicht verkörpern.Der Kinofilm basiert auf den Romanen des Bestseller-Autors Tom Clancy. US-Schauspieler Chris Pine ("Star Trek", "Das gibt Ärger") ist in der Hauptrolle des Ex-Marines Ryan zu sehen. Ryan ist ein Finanzanalytiker, der in Moskau lebt und einen terroristischen Anschlag aufdeckt. Kenneth Branagh soll die Rolle des Bösewichts Viktor Stazov übernehmen, ein Finanzen-Genie, der sich mit Hilfe der russischen Regierung einen Anschlag ausdenkt, um die amerikanische Wirtschaft zu zerstören.Vier Romane wurden bereits in der Vergangenheit verfilmt. Ryan wurde bereits von Alec Baldwin in "Jagd auf Roter Oktober", Harrison Ford in "Die Stunde der Patrioten" und "Das Kartell" und zuletzt von Ben Affleck in "Der Anschlag" dargestellt.


Tags:
TV Movie empfiehlt