Kino

Kehrt Mickey Rourke nach "Sin City 2" zurück?

Als Marv musste Mickey Rourke in "Sin City" viel aushalten - auch in der Maske. Nun sieht es so aus, als ob Rourke für "Sin City 2" zurückkehrt.

Als Heftpflaster-geschmückter Ex-Sträfling Marv in "Sin City" überwand Mickey Rourke einst sein Karrieretief - und landete fauchend und qualmend am Ende auf dem elektrischen Stuhl. Doch der Tod einer Filmfigur hat in Hollywood noch nie jemanden gestört und nun scheint es sicher: Mickey Rourke kehrt als Marv in "Sin City 2" zurück. Wie Deadline Reports berichtet, befinde sich Rourke kurz vor Abschluss von zwei Filmverträgen: "Motor City", ein Rache-Epos mit Gerard Butler und Gary Oldman sowie "Sin City: A Dame to Kill For" von Robert Rodriguez. Die Fans hoffen natürlich, dass die Gerüchte stimmen, denn keiner stolperte so herrlich kaputt durch die Stadt der Sünde wie Rourkes Figur des Marv. Bisher war Rourke allerdings nicht wirklich überzeugt von einer Rückkehr, denn Marv erforderte einiges an Aufwand: "Es hängt davon ab, wie bösartig sie mich haben wollen", äußerte Mickey Rourke einst. Das aufwändige Make-Up sei gar nichts für ihn, der auch klaustrophobisch veranlagt ist: "Das trägt man teilweise 13 bis 14 Stunden am Tag und dauernd laufen einem Latex und Kleber in die Augen." Auch die Gesichtsprothese, die Marv optisch zu einer Art Werwolf macht, machte das Ganze zu einem harten Job für Rourke.

 

Angst vor Pflastern und Make-Up

Ob Mickey Rourke letztendlich seine Unterschrift unter den Vertag setzt und erneut bereit ist, sich in den bärbeißigen Marv zu verwandeln bleibt abzuwarten. "Sin City"-Fans jedenfalls wären wohl ziemlich glücklich.



Tags:
TV Movie empfiehlt