Serien

Keanu Reeves und Roland Emmerich planen neue Sci-Fi-Serie

Ein Mann flüchtet sich gelangweilt von der Realität in eine virtuelle Welt. Die Story der neuen Sci-Fi-Serie „New Angeles“ von Roland Emmerich klingt verdächtig nach „Matrix“. Kein Wunder, wenn Neo-Darsteller Keanu Reeves als Produzent seine Finger mit im Spiel hat…

Roland Emmerich & Keanu Reeves
Roland Emmerich & Keanu Reeves (Getty Images) Getty Images

Die Serie soll in der Zukunft spielen und von einem jungen Mann handeln, der sich in einer virtuellen Welt namens „New Angeles“ verliert und dort eine neue Identität annimmt. Dabei findet er seine wahre Bestimmung und entschlüsselt zudem ein geheimnisvolles Rätsel, das sich auch auf die reale Welt auswirkt und für ihn und seine Familie weitreichende Konsequenzen hat.

Laut Deadline wird Roland Emmerich („White House Down“) bei der Pilotfolge die Regie übernehmen, Keanu Reeves („47 Ronin“) soll neben ihm als ausführender Produzent fungieren.

Der gebürtige Stuttgarter Emmerich fiebert der Zusammenarbeit mit Comicbuch-Autor Gregg Hurwitz, der das Drehbuch zur Pilotfolge beisteuern wird, voller Vorfreude entgegen: „Gregg ist ein unglaublich phantasievoller Autor und ich freue mich darauf, seine Ideen für die Serie zum Leben zu erwecken. Es ist aufregend, die Chance zu bekommen, ein solch großes Projekt auf die Fernsehbildschirme zu bringen“, so der Starregisseur.

Ob Keanu Reeves allerdings auch vor der Kamera für ein "Matrix Reloaded"-Feeling beim Zuschauer sorgen wird, ist fraglich. Bislang steht noch nicht fest, ob der 50-jährige die Hauptrolle übernehmen oder zumindest einen Cameo-Auftritt hinlegen wird. Spätestens dann wäre das Déjà Vu perfekt.

Reeves wird dafür aber demnächst auf jeden Fall in einer anderen TV-Serie zu sehen sein: In „Rain“ spielt er einen halbamerikanisch-halbjapanischen Auftragskiller.



Tags:
TV Movie empfiehlt