Stars

Katja Krasavice: Bittere Abrechnung mit Chethrin nach „Promi Big Brother“

Im „Promi Big Brother“-Haus waren Chethrin Schulze und Katja Krasavice ein Herz und eine Seele. Doch so schnell wie die Freundschaft begonnen hat, so schnell ist sie jetzt schon wieder vorbei.

Katja Krasavice
Katja Krasavice ist sauer und kündigt Chethrin Schulze die kurze, aber intensive Freundschaft. / Bild: Instagram.com/katjakrasavice.mrsbitch
 

Daniel Völz und Chethrin Schulze: Liebeslüge?

Auslöser für den Streit der beiden ist eine angebliche Liebeslüge rund um den Bachelor Daniel Völz. Im Haus hat es ziemlich geknistert zwischen „Love Island“-Kandidatin Chethrin und Daniel – schon vor Start von „Promi Big Brother“ gab es Gerüchte, dass die beiden eine Affäre haben, die zum Aus mit Daniels Exfreundin Kristina geführt haben soll.

 

Katja: "Chethrin hat mich angelogen"

Sowohl Daniel als auch Chethrin behaupteten jedoch steif und fest, sich vor PBB nicht gekannt zu haben – eine Behauptung, die sich jedoch jetzt anscheinend als falsch herausgestellt hat! In ihrer Instagram-Story hat Erotik-YouTuberin Katja Krasavice nun nämlich einige Fragen zu „Promi Big Brother“ beantwortet und stellt klar, dass sie nicht mehr mit Chethrin befreundet ist, weil sie „keine Freundschaft mit einer Person, die mich von vorne bis hinten angelogen hat, weiterführen will.“

 

Werden aus den Freundinnen Feindinnen?

Sie stellt klar, dass Chethrin bezüglich ihrer Beziehung zu Daniel Völz geflunkert haben soll: Sie habe Beweise gesehen, die zeigen, dass die beiden sich vorher schon kannten!

Katja Krasavice Instagram
Screenshot: Instagram.com/katjakrasavice.mrsbitch

Weder Chethrin noch Daniel haben sich bisher zu den Vorwürfen geäußert. Ob aus den beiden ehemaligen besten Freundinnen Katja und Chethrin jetzt Erzfeindinnen werden? Wir sind gespannt, wie dieses Blondinen-Battle weitergeht!

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!