Fernsehen

Kampf der Realitystars: Annemarie Eilfeld wird mehrfach beleidigt

In der neuen RTLZWEI-Show „Kampf der Realitystars“ müssen sich die Promis auch dem Urteil der Zuschauer stellen.

Kampf der Reality-Stars Annemarie Eilfeld Georgina Fleur
Spieglein, Spieglein an der Wand - wer ist unbeliebter in Deutschland? Annemarie Eilfeld (links) und Georgina Fleur treten beim "Kampf der Realitystars" an. Foto: RTLZWEI

Obwohl nicht live ausgestrahlt, müssen sich die Teilnehmer des neuen RTLZWEI-Formats „Kampf der Realitystars“ irgendwie auch dem Urteil der Zuschauer stellen. Im Vorfeld führte der Sender Umfragen durch, die den Promis unter anderem einen Eindruck davon geben sollen, wie beliebt sie sind.

Das erste Beliebtheitsranking wurde für Schlagersängerin Annemarie Eilfeld, die seit ihrer Teilnahme an „Deutschland sucht den Superstar“ am Ruf der Zicke leidet, zum Schockerlebnis. Denn die schlechte Reputation scheint sie auch über zehn Jahre nach der Sendung, in der Dieter Bohlen sie als „Bitch“ bezeichnete, offensichtlich immer noch nicht los zu sein.

Völlig entgeistert nahm sie zur Kenntnis, das Schlusslicht auf der Popularitätsskala darzustellen, die in der ersten Folge folgendermaßen aussieht:

Platz 01: DSDS-Star Momo Chahine

Platz 02: Andrea von Sayn-Wittgenstein

Platz 03: BTN-Star Sandy Fähse

Platz 04: „Big Brother“-Urgestein Jürgen Jürgen Milski

Platz 05: Bachelor Oliver Sanne

Platz 06: TV-Star Hubert Fella

Platz 07: Newtopia-Star Kate Merlan

Platz 08: DSDS-Legende Annemarie Eilfeld

 

Kampf der Realitystars: Georgina Fleur kommt! 

Dass die Zuschauer mit ihr neben dem Singen vor allem die Begriffe „Zicke“ und „dumm“ verbinden, wird Annemarie ebenso wenig gefreut haben. Glück für die Blondine: Dass Georgina Fleur in der zweiten Tranche Realitystars in den Kampf eintrat, sollte ihr auf der nächsten Beliebtheitsskala auf jeden Fall den vorletzten Platz bescheren. Mindestens!

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt