Fernsehen

Kai Pflaumes neue TV-Projekte gehen ans Herz

Kai Pflaume kehrt zu seinen gefühligen Wurzeln zurück. Seine neue Show "Wo bist du?" wird viele zu Tränen rühren.

Kai Pflaume Vermissten-Suche Down Syndrom
Kai Pflaume moderiert neue Folgen von "Zeig mir deine Welt" und "Wo bist du?" /Getty Images

"Im Studio werden Menschen sein, die jetzt vor Weihnachten einen lieben Menschen vermissen und zum ersten Mal in einem Fernsehstudio sind", erzählte Kai Pflaume jetzt der "Bild"-Zeitung. Die Show verfolgt damit dasselbe Ziel wie "Vermisst" (RTL) und "Bitte melde dich" (Sat.1).

Neu am Konzept ist, dass auch auf die Mithilfe der Zuschauer gesetzt wird. "Wo bist du?" ist eine Live-Sendung und so können Hinweise live per Telefon oder Internet eingeworfen werden. 

Das Team der Show hat sich nach ARD-Angaben neben aktuellen Vermisstenfällen auch um die weltweite Suche nach Menschen gekümmert, die schon seit Jahren verschwunden sind.

"Die Vorstellung, dass die eigenen Kinder, der Bruder, Mutter oder Vater verschwindet, ist ein Horrorszenario, das ich meinem ärgsten Feind nicht wünsche», so Kai Pflaume. Es sei deshalb möglich, dass ihm die persönlichen Gespräche besonders nahegehen werden.

Dabei scheut sich der Moderator auch nicht, Gefühle zu zeigen: "Diese Show berührt mich sehr und ich würde mich auch nicht für meine Tränen schämen."  Die Show wird am heutigen Montag, 21. Dezember 2015 bei der ARD zu sehen sein.

Auch Anfang des neuen Jahres, am 5. und 6. Januar, trifft Kai Pflaume mit einer zweiten Sendung mitten ins Herz! Mit der Doku-Reihe "Zeig mir deine Welt" erfüllt er Kranken ihre Herzenswünsche.

TV Movie empfiehlt