Kino

"Jurassic World" wird doch kein Neustart

Alles auf Anfang beim vierten "Jurassic Park"-Film? Völliger Quatsch, sagt Regisseur Trevorrow und verrät, was die Fans erwarten dürfen.

"Jurassic World" wird doch kein Neustart
"Jurassic World" wird doch kein Neustart (Universal) Universal

Seit 65 Millionen Jahren versteinert der letzte Dinosaurier vor sich hin und - gefühlt - genauso lange warten die Fans darauf, bis endlich Film vier der "Jurassic Park"-Reihe Fahrt aufnimmt. Häufige Regiewechsel, Probleme mit dem Drehbuch, Finanzierungsnöte: Mehrfach galt das Projekt selbst schon als ausgestorben. Schließlich übernahm Colin Trevorrow die Regie mit dem Segen von Steven Spielberg und hauchte den Dinos wieder Leben ein. Auch die Gerüchteküche wurde ordentlich befeuert. Nachdem der Titel "Jurassic World" bekanntgegeben wurde, hieß es, die Handlung sei auf der Isla Nubla angesiedelt. Also an dem Ort, an dem das Original von 1993 spielt. Außerdem sei der neue Dino-Park zu Filmbeginn schon lange ein Publikumsmagnet. Das läßt eine hübsche Massenpanik erwarten, wenn T-Rex & Co. für einen Snack zwischendurch herumstrolchen.

 

Der neue Film spielt 22 Jahre nach "Jurassic Park"

Die männliche Hauptrolle soll Josh Brolin (ab 14. Dezember in "Oldboy" zu sehen) verhandeln. All das läßt Colin Trevorrow kalt und undementiert. Aber das Gerücht, sein "Jurassic World" wäre keine Fortsetzung, sondern ein 'Reboot', ein kompletter Neustart der "Jurassic Park"-Reihe, ging ihm dann doch auf die Nerven. "Reboot ist ein hartes Wort," verkündete Trevorrow jetzt über seinen Twitter-Account, "dies ist ein Sci-Fi-Terror-Abenteuer, das 22 Jahre nach den fuchtbaren Vorkommnissen im Jurassic Park stattfindet." Bereits zuvor hatte der Regisseur Zuwachs fürs Urzeit-Bestiarium versprochen: "Wir haben einen neuen Saurier und der ist verdammt cool. Ich werde nicht viel dazu sagen, aber ... er ist ein richtiger Scheißkerl."



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!