Filme

"The Jungle Book" auf Rekordjagd in Indien!

Besser kann es für die Macher der Neuverfilmung von "The Jungle Book" wirklich nicht laufen! Nachdem der Film am letzten Wochenende sowohl in den USA, als auch hier in Deutschland großartig angelaufen ist, hat der Steifen in Indien jetzt sogar einen Rekord eingestellt.

Der Disney-Klassiker konnte mit 23,7 Millionen Dollar Umsatz in den ersten 12 Tagen den stärksten Kinostart eines Hollywoodfilms in Indien aller Zeiten verbuchen. Damit stößt der Film den bisherigen Spitzenreiter „Furious 7“ vom Thron, der mit 23,4 Millionen Dollar insgesamt schon ein beeindruckendes Ergebnis erzielen konnte.

The Jungle Book
"The Jungle Book" kam in Indien ziemlich gut an. Foto: Disney

„The Jungle Book“ lief am 8. April, eine Woche vor dem Start des Streifens in den USA und Deutschland, in Indien an. Seitdem läuft die Neuverfilmung auf 1.500 Leinwänden. Zum Vergleich: „Furious 7“ wurde sogar auf 2.800 Leinwänden gezeigt.

Film in drei Landessprache übersetzt

Der Grund für das tolle Ergebnis könnte natürlich an dem Bezug des Klassikers zum Land Indien liegen. Darauf hat auch Disney gesetzt, denn das Unternehmen wollte „den Mowgli in jedem Inder erwecken“, erklärte Amirta Pandey, Vizepräsidentin von Disney in Indien gegenüber „The Wall Street Journal“.

So zog der Film nicht nur Kinder, sondern ihre Eltern und auch junge Erwachsene in die Kinos. „Und das geschah, weil wir ihre Kindheit wiederbelebt haben“, fügte sie hinzu.

Außerdem erweiterte das Unternehmen die Reichweite in Indien dadurch, dass sie neben der englischen Version den Film noch in den drei wichtigsten indischen Landessprachen, Hindi, Tamil und Telugu, übersetzen ließ.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt