Stars

Julia Roberts dreht nur noch einen Film pro Jahr

Hollywoods Strahle-Königin tritt kürzer: Julia Roberts will auch künftig nur noch einen Film pro Jahr drehen, um mehr Zeit für die Familie zu haben.

Julia Roberts dreht nur noch einen Film pro Jahr
Julia Roberts dreht nur noch einen Film pro Jahr

2012 „Spieglein, Spieglein“, 2013 „Im August in Osage County“. Das ist die überschaubare Bilanz der letzten Filme mit Hollywood-Diva Julia Roberts. Ein Jahr, ein Film – diese Regelmäßigkeit will Roberts nun beibehalten, damit ihre Kinder nicht zu kurz kommen. In einem Interview mit der „Elle“ verriet sie: „Ich mache einen Film pro Jahr, und das ist eine gute Balance. Meine ältesten Kinder sind gerade neun Jahre alt geworden und mein Sohn ist sechs; sie brauchen mich immer noch.“

Durch ihren großen Erfolg in den letzten Jahren kann Julia Roberts problemlos eine Weile als Vollzeit-Mama unterwegs sein. Und sie genießt die Zeit mit ihren Lieben in vollen Zügen. „Meine Familie nimmt viel meiner Zeit und meiner kreativen Energie in Anspruch, aber ich habe glücklicherweise genug gearbeitet, um mir selbst ein wenig freie Zeit zu genehmigen. Wenn ich sehe, wie meine Freunde damit zu kämpfen haben, beides zu handhaben, dann fühle ich mich sehr privilegiert“, sagt sie im Interview weiter.

Seit 2002 ist die US-Schauspielerin mit Kameramann Daniel Moder verheiratet. Das Paar hat drei Kinder: Die zweieiigen Zwillinge Hazel Patricia Moder (9) und Phinnaeus Walter Moder (9) und den 6-jährigen Henry Daniel Moder. Diese drei werden sich wohl besonders darüber freuen, dass ihre Mama künftig mehr Zeit mit ihnen verbringen will.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt