Fernsehen

Jubiläums-Tatort räumt Spitzen-Quote ab!

Schon wieder klaut der „Tatort“ anderen Sendern die Zuschauer. Und zwar richtig viele. Da hatten weder Hollywood noch Event-Film den Hauch einer Chance.

Huch, wo sind denn die Zuschauer abgeblieben? Das werden sich die großen Privatsender Pro7 und RTL wohl zähneknirschend gefragt haben. Die Antwort: beim Bremer „Tatort: Hochzeitsnacht“. Satte 8,88 Millionen Zuschauer (3,03 Mio.: 14 bis 49 Jahre) wollten am Sonntagabend Inga Lürsens (Sabine Postel) Jubiläums-Fall verfolgen.

Dabei hatten die Privaten so einiges Bombastisches gegen den Lokal-Krimi aufgefahren: zum Beispiel das aufwändig produzierte Abenteuer „Die Jagd nach dem Bernsteinzimmer“ auf RTL. Die Besetzung? Top! Deutsche Stars wie Kai Wiesinger und Bettina Zimmermann kämpften sich durch das Urwald-Dickicht. Die Quote? Ein echter Flop! 2,78 Millionen Gesamtzuschauer (1,57 Mio.: 14 bis 49 Jahre) konnte der Event-Film gerade so erhaschen.

Und was schickte Pro7 ins Rennen? Hollywood! „Two and Half Men“-Star Ashton Kutcher ballerte und busselte in „Kiss & Kill“ durch die Gegend - eine Free-TV-Premiere. Also, das muss doch laufen, oder? Nein! Nur 2,69 Millionen Fans (2,10 Mio.: 14 bis 49 Jahre) wollten Killer-Kutcher sehen. Am „Tatort“ war einfach kein Vorbeikommen. Hollywood und Urwald sind eben doch zu weit weg...

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt