Fernsehen

Josh Radnor: Das sagt er über das HIMYM-Finale!

Für die finale Folge von "How I Met Your Mother" hagelte es harsche Kritik von den Fans. Jetzt hat sich Ted-Darsteller Josh Radnor zu dem Ende geäußert.

Josh Radnor
Josh Radnor (Frazer Harrison/Getty Images ) Foto: Frazer Harrison/Getty Images
ACHTUNG SPOILER-ALARM - Diesen Text bitte nur lesen, wenn ihr das "HIMYM"-Finale schon gesehen habt!!!

In Amerika lief die letzte Folge von „How I Met Your Mother“ bereits, leider kam das Ende, welches sich die Macher der Sitcom überlegt haben, gar nicht gut bei den Fans an.

Ted Mosby-Darsteller Josh Radnor hat sich nun „Vulture“ gegenüber darüber geäußert, wie er selbst zu dem Ausgang von HIMYM steht.
Josh Radnor kann durchaus den Ärger der Fans nachvollziehen, für ihn kommt es allerdings auf die Perspektive an, aus der man die Geschichte betrachtet: „Es gibt da eine erschütternde Diskrepanz zwischen den Fans, die fünf Minuten hatten, um die Information zu verkraften, und den Kindern, die sechs Jahre Zeit hatten. Die Kinder waren in einem ganz anderen emotionalen Rahmen als die viele Fans der Serie.“

Allerdings steht er absolut zu dem Ende: „Es ist ein wichtiger Teil der Show, dass sie dich in eine Richtung führen und dich dann wieder zurückziehen. Du glaubst, etwas Bestimmtes in einer Episode zu sehen und dann stellt es sich als etwas ganz anderes heraus.“

Der Schauspieler erkennt das Problem, dass man es eben auch nicht allen gleichzeitig recht machen kann: „Es gibt Leute, die wollten Ted und Robin (Cobie Smulders) zusammen sehen. Dann gibt es die Leute, die gar nicht finden, dass sie zueinander passen. Ich finde, dass ein Teil der Kontroverse und des Ärgers und auch der Begeisterung für etwas ganz Großartiges steht. Wenn du etwas Neues und Kühnes und Gewagtes machen möchtest, wirst du einige Menschen verärgern und andere begeistern. Ich finde das besser, als ein homogenisiertes, sicheres Ende zu schaffen, das nie wirklich dem Geist der Show entsprochen hätte.“

Für Josh Radnor selbst war das „How I Met Your Mother“-Ende überhaupt keine Überraschung.
Die letzte Szene mit ihm und seinen Serienkindern wurde nämlich bereits während der ersten Staffel gedreht.

Die Kinder hätten neun Jahre später zu erwachsen ausgesehen.
Natürlich wurde damals unter größter Geheimhaltung gedreht und die drei Schauspieler mussten sich neun Jahre lang zusammenreißen, sich nicht zu verplappern.

In Deutschland ist gerade erst die letzte Staffel angelaufen. Es bleibt also abzuwarten, wie die deutschen Fans auf das Finale von HIMYM reagieren.
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt