Fernsehen

Jojo-Effekt: Kobold Pumuckl ist jetzt wieder pummelig!

Zum 50. Geburtstag sollte die rothaarige Kult-Figur einen „neuen Look“ verpasst bekommen. Doch Pumuckl-Freunden gefiel die schlanke Version des kleinen Energiebündels gar nicht. Nun reagierten die Illustratoren auf die Kritik!

Pumuckl, Ellis Kaut, Bauch
Grund zur Freude: Pumuckl darf wieder pummelig sein!

Der quirlige Kobold ohne Pausbacken und Kugelbauch? Für Fans der Pumuckl-Geschichten unvorstellbar! Viele Fans im Netz sind empört über den neuen Schlankheits-Wahn der damaligen Kinderbuch- und Zeichentrickhelden und sogar Zeitungen wie die Süddeutsche fordern die alte Statur zurück. Unter dem Hashtag #bringbackbäuchlein sammelte sich die Kritik am neuen Aussehen des Rotschopfs.

Zum 95. Geburtstag von Ellis Kaut und dem 50. Jubiläum des Kobolds hat der KOSMOS-Verlag die beliebte Kinderbuchfigur auf Diät gesetzt. "Pumuckl sollte einerseits klassisch und wiedererkennbar sein für die Erwachsenen, die Pumuckl noch aus ihrer eigenen Kindheit kennen. Andererseits sollte er auch einen leicht modernen Touch bekommen, um die neue Generation Kinder anzusprechen, die Pumuckl jetzt lesen“, so eine Sprecherin des Verlags.

Doch nach dem Unmut der Fans reagierten die Beteiligten. „Pumuckl bekommt seinen Bauch zurück“, verriet Kauts Tochter Uschi Bagnall dem Münchner Merkur. Lediglich ein Buch-Cover wird der neue Kobold zieren, danach nimmt Pumuckl wieder seine gewohnten Formen an.



Tags:
TV Movie empfiehlt