Kino

Johnny Depp von Paradis gelangweilt

Angeblich fühlte sich Johnny Depp in der Beziehung sehr unwohl und zog schließlich den Schlussstrich.

Johnny Depp hat diesen Moment offensichtlich erkannt und die Notbremse gezogen, bevor er sich und Vanessa Paradis noch tiefer ins Unglück gestürzt hätte. Denn angeblich fühlte sich der "Dark Shadows"-Star schon länger unwohl in der Gegenwart seiner Partnerin. Ihre Art schien ihn ziemlich zu langweilen und am Ende habe es einfach kein Knistern mehr zwischen ihnen gegeben. War der Beginn der 14-Jahre überdauernden wilden Ehe noch glücklich und harmonisch, lebten sich Johnny Depp und Vanessa Paradis in letzter Zeit zunehmend auseinander. Nicht einmal die beiden Kinder und der Familienzusammenhalt konnten den emotionalen Bruch überbrücken. Ein Bekannter berichtet: "Johnny wollte einfach nicht mehr mit Vanessa zusammen sein. Sie haben sich sehr weit voneinander entfernt. Und er wollte frei sein und neue Dinge ausprobieren."

 

Johnny Depp will frei sein

Dabei hieß es auch, dass Johnny Depp weder eine andere hat, noch sich in nächster Zeit wieder fest binden will. Er will einfach nur eine Weile seinen Spaß haben. Schon seit letztem Jahr wollte er die Beziehung irgendwie beenden und ist jetzt erleichtert, dass nun auch die Öffentlichkeit über die Trennung Bescheid weiß. Indes hat ein Fachmann für Abfindungen zwischen US-Promis ausgerechnet, dass Depp seiner langjährigen Lebensgefährtin ungefähr 100 Millionen Dollar für die gemeinsam verbrachte Zeit schuldet. Sofern sich die beiden gütlich einigen sei das die übliche Summe...



Tags:
TV Movie empfiehlt