Stars

Johnny Depp verklagt seinen Produktionsassistenten

Johnny Depp verklagte vor kurzem seinen Produktionsassistenten Kevin Thomas Roy. Er solle Fotos auf der Frauentoilette und –umkleide gemacht haben. Schon früh fiel Depp das merkwürdige Verhalten seines Kollegen auf. Depp verdächtigte ihn schon, bevor jemand auf die Idee kam, dass Roy etwas im Schilde führte. 

Johnny Depp
Johnny Depp entdeckte schon früh die Anzeichen. Jetzt wurde der Produktionsassistent vieler bekannter Hollywoodfilme, wie „Fluch der Karibik“, „Wir kaufen einen Zoo“ und „Seven Psychopaths“, überführt. / Getty Images

Scarlett Johansson, Penelope Cruz, Amber Heard und das Bond Girl Olga Kurylenko könnten Opfer von Kevin Thomas Roy geworden sein. Dieser wird nämlich jetzt verdächtigt, gespannt so haben. Er habe Kameras auf den Toiletten und in den Umkleiden am Set versteckt, um die Schauspielerinnen auf der Toilette oder beim Umziehen zu fotografieren oder zu filmen. 

Johnny Depp fiel der Produktionsassistent schon früh – bei den Dreharbeiten zu „Fluch der Karibik“ im Jahr 2010 – auf, er ließ ihn sogar von der Security, aufgrund seines merkwürdigen Verhaltens beschatten. Allerdings musste er seine Aussage zurückziehen. 

Erst die Frau von Roy kam ihrem Mann auf die Schliche und entdeckte seine perversen Vorlieben und reichte sofort die Scheidung ein. Sie überreichte den Ermittlung Kameras, die sie gefunden hatten. Die Kameras, mit 40 Videos und über 400 Fotos, wurden sichergestellt. Roy selbst plädierte auf nicht schuldig. Jedoch wurde er auf drei Jahre Probe freigelassen und muss ein Jahr lang an einem Programm für Triebtäter. 

Wann Johnny Depp das nächste Mal im Fernsehen zu sehen ist, könnt ihr in unserem Fernsehprogramm für heute Abend.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt