Kino

Johnny Depp trauert um "Dark Shadows"-Vorbild

Jonathan Frid, Originalschauspieler des "Dark Shadows"-Vampir, ist im Alter von 87 Jahren verstorben. Johnny Depp und Tim Burton trauern um den Altstar

Jonathan Frid, eine der großen US-Fernsehlegenden ist tot. Der Schauspieler wurde mit der Rolle berühmt, die ab 10. Mai Johnny Depp im Kino verkörpert: Die des Kult-Vampirs Barnabas Collins in "Dark Shadows". Frid verstarb bereits am 14. April mit 87 Jahren in seiner Heimat in Ontario, Kanada. Die Serie "Dark Shadows" wurde von 1966 bis 1971 produziert und nun von Tim Burton fürs Kino adaptiert, der darin seinem Leib- und Magen-Star Johnny Depp die Diven Eva Green, Michelle Pfeiffer und Helena Bonham Carter an die Seite stellt. Johnny Depp zeigt sich vom Tod Jonathan Frids tief betroffen: "Er ist der Grund, warum ich damals von der Schule nach Hause lief, um "Dark Shadows" zu sehen. Seine Eleganz und sein Anmut waren für mich eine Inspiration und werden es immer sein. Es gibt Fotos von mir, die mich im Alter von fünf oder sechs Jahren mit Bildern von Frids Barnabas zeigen", sagt der Superstar in einem Statement.

 

Jonathan Frid beehrte Johnny Depp mit einem Gastauftritt

Nach seinem Studium an der Universität Yale spielte Jonathan Frid zuerst am Theater, bevor er die Hauptrolle in "Dark Shadows" übernahm. Einzelne Folgen der Serie hatten bis zu 20 Millionen Zuschauer. "Ich bekam die Rolle, weil ich sie gar nicht wollte. Meine Casting-Konkurrenten sahen alle aus wie Kadaver, echte Widerlinge", erzählte Frid in einem Interview, "bis heute habe ich nicht verstanden, wie sich die Zuschauer vor diesem Barnabas fürchten konnten." Frid tritt im Kinoremake in einer Gastrolle auf - eine Begegnung, von der Johnny Depp schwärmt: "Als ich ihn dann tatsächlich kennenlernen durfte, und er die Rolle des Barnabas großzügig an mich weitergab, war er so elegant und magisch, wie ich ihn mir immer vorgestellt habe. Die Welt hat ein echtes Original verloren."



Tags:
TV Movie empfiehlt