Kino

Johnny Depp kämpft gegen rebellischen Supercomputer

Johnny Depp soll die Hauptrolle im SciFi-Drama "Transcendence" im Stil von "2001 - Odyssee im Weltraum" spielen - mit Batman-Macher Christopher Nolan als Produzenten!

Johnny Depp kämpft gegen rebellischen Supercomputer
Johnny Depp kämpft gegen rebellischen Supercomputer (Kurt Krieger) Kurt Krieger

Superstar Johnny Depp arbeitet wieder mal mit den ganz Großen Filmemachern Hollywoods zusammen. Denn hinter seinem mutmaßlich neuem Projekt "Transcendence" steht kein Geringerer als Christopher Nolan! Depp spielt darin einen Wissenschaftler, der einen Supercomputer entwickelt. Doch leider entwickelt der Rechner unerwartet ein eigenes Bewusstsein, das sich auch noch als höchst bösartig herausstellt ... Insider beschreiben "Transcendence" dementsprechend als Mischung aus "2001 - Odyssee im Weltraum" und Nolans "Inception". "Batman"-Macher Christopher Nolan wird dabei aber vornehmlich als Strippenzieher agieren: Er arbeitet als Produzent und überlässt den Regiestuhl erstmals seinem bisherigen Kameramann Wally Pfister, der im vergangenen Jahr für "Inception" sogar mit einem Oscar ausgezeichnet wurde und Nolan in sieben Filmen treu zur Seite stand - beginnend mit dessen bahnbrechenden Erfolg "Memento".

 

Jack Sparrow muss warten

Nolans Koproduzenten Broderick Johnson und Andrew A. Kosove teilen daher schon mal ordentlich Vorschusslorbeeren aus: "Wir sprechen schon seit über einem Jahrzehnt, seitdem wir bei 'Insomnia' zusammengearbeitet haben, darüber, dass Wally sein Regiedebüt für uns machen soll. Wally ist einer der talentiertesten Künstler, mit dem wir je zusammengearbeitet haben. Nun die Gelegenheit zu haben, mit Wally als Regisseur an einem wahrlich bemerkenswerten Projekt zu arbeiten, ist ein Highlight!", so Johnson und Kosove in einem Statement. Die Dreharbeiten sollen bereits Anfang 2013 beginnen, womit sich Depps Pläne für einen fünten Teil von "Fluch der Karibik" vermutlich weiter nach hinten verschieben würden.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!