Filme

John Wick 4: Macher spoilt Ende der Saga

Aktuell warten viele Kinogänger auf die Fortsetzung der beliebten Action-Filme „John Wick“. Jetzt verriet der Regisseur bereits, wie die Reihe enden soll.

"John Wick 3": Starttermin bekannt!
Wird John Wick ein glückliches Ende zu Teil? Lionsgate

Mit John Wick hat sich Keanu Reeves eine weitere ikonische Rolle erarbeitet. Der Film über den coolen Auftragskiller im Ruhestand war 2014 eine echte Überraschung, die bereits zwei Fortsetzungen nach sich zog.

Ein vierter Teil soll nun die Story zu einem Abschluss führen. Regisseur Chad Stahelski verriet jetzt, wie er gedenkt, „John Wick“ enden zu lassen – und es soll anders sein, als man es von Hollywood gewohnt ist.

„John mag diesen ganzen Mist überleben, aber am Schluss gibt es kein Happy End“, sagte er gegenüber Indiewire. „Glaubt ihr, er reitet einfach in den verdammten Sonnenuntergang? Er hat 300 Menschen getötet und geht dann einfach weg, alles wird schon ok sein?“

Stahelski betont, dass Wick keine glückliche Liebesstory mit Happy End spendiert bekommt – sondern richtig am Ende sein wird. Außerdem sagte er in einem Interview mit dem Hollywood Reporter, dass für die Abschlüsse der „Wick“-Filme an mythologischen Erzählungen und Fabeln orientiert: „Sie enden einfach und erzählen dir nicht, was am nächsten Tag passiert.“

So hält man sich natürlich immer die Möglichkeit für eine Fortsetzung offen. Wie auch im Fall von „John Wick 3“. Bis der vierte Teil aber ins Kino kommt, müssen sich die Fans noch gedulden – der Start wurde auf Grund des Coronavirus um knapp ein Jahr verschoben.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt