Fernsehen

Jochen Schweizer steigt bei "Höhle der Löwen" aus

"Die Höhle der Löwen" Poster
Jochen Schweizer gehörte zu den "Löwen" der ersten Stunde. Nun steigt er aus dem Vox-Format aus. VOX / Benno Kraehahn

Jochen Schweizer hat genug! Der Unternehmer zählt zu den „Löwen“ der ersten Stunde, doch nun hat er überraschend seinen Ausstieg aus "Höhle der Löwen" angekündigt.

Seit drei Staffeln buhlt Jochen Schweizer mit anderen Unternehmern um die besten Deals in der VOX-Sendung „Höhle der Löwen“. In der vierten Staffel wird er nun nicht mehr dabei sein.


Der Grund: Seine Arena in München wird im März 2017 eröffnet – und der Termin fällt genau in den Produktionszeitraum des erfolgreichen Formats. „Ich bin dem Sender Vox und der Produktionsfirma Sony Entertainment unendlich dankbar, dass ich dieses einzigartige TV-Format von Anfang an, über drei erfolgreiche Jahre hinweg, begleiten durfte“, so Jochen Schweizer. 

„Darüber hinaus freue ich mich über einige vielversprechende Start-Ups, die ich seither mit Rat und Tat und nicht zuletzt Eigenkapital unterstützen darf. Dem Sender, der Produktion, meinen Mitlöwen und last but not least meinem Nachfolger, wünsche ich von Herzen Erfolg und ein glückliches Händchen“, erklärt der Unternehmer weiter.

Wer in seine Fußstapfen treten wird, steht noch nicht fest. Doch immerhin bleibt die Hoffnung ein Wiedersehen mit den anderen „Löwen“: Vox hatte vor einigen Wochen erklärt, dass der Sender mit allen Jury-Mitgliedern in Verhandlungen über weitere Sendungen sei. 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt