Kino

J.K. Rowlings "Harry Potter"-Vorgeschichte gestohlen!

Die von J.K. Rowling verfasste “Harry Potter”-Vorgeschichte ist gestohlen worden. Jetzt warnt die Autorin vor dem Kauf des Manuskriptes.

J.K. Rowling schreibt Harry Potter-Spin-off
Die gestohlene "Harry Potter"-Vorgeschichte wurde für einen guten Zweck geschrieben. Foto: Universal Warner Bros.

Ja, J.K. Rowling hat eine „Harry Potter“-Vorgeschichte verfasst. Das extrem wertvolle Manuskript ist nur 800 Wörter lang, handgeschrieben und bedeckt gerade mal zwei Postkarten.  Die Geschichte dreht sich um Harry Potters Vater James Potter und seinen Paten Sirius Black. Die Handlung: Als Teenager bekamen sie nach einem Motorradrennen Ärger mit dem Cops.

 

Rowling bittet, „Harry Potter“-Vorgeschichte nicht zu kaufen

Das Manuskript der „Harry Potter“-Vorgeschichte wurde vor acht Jahren bei Sotheby‘s für rund 30.000 Euro verkauft – für einen guten Zweck, nämlich Literatur zu fördern. Deshalb hat J.K. Rowling ihre Fans jetzt gebeten, nicht zuzugreifen, sollte ihnen der Text angeboten werden:

Der Raub der "Harry Potter"-Vorgeschichte fand nach Angaben der Polizei Birmingham Ende April statt. Derzeit laufen Ermittlungen, die Polizei bittet um Mithilfe.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!