Kino

J.J. Abrams macht "Star Wars: Episode VII"

Endlich hat die SciFi-Kultserie einen neuen Chef: Ausgerechnet "Star Trek"-Macher J.J. Abrams führt nun auch bei der neuen "Star Wars"-Trilogie Regie. Er stach Ben Affleck aus.

Zwischen den Fans von Jedi-Rittern und Klingonen herrscht erbitterte Rivalität, Trekkies und "Star Wars"-Jünger halten natürlich "ihre" SciFi-Saga für die beste. Doch nun könnte ein Mann die verfeindeten Lager einen: J.J. Abrams! Denn der Mann, der die Enterprise-Saga mit dem "Star Trek"-Neubeginn wieder so richtig durchstarten ließ, wird nun auch im "Star Wars"-Universum wieder für epische Schlachten zwischen Jedi und Sith sorgen. Abrams ist soeben als Regisseur für den Auftakt der neuen Trilogie "Episode VII" bestätigt worden, wie die wichtigsten US-Branchendienste Variety und Hollywood Reporter übereinstimmend melden. Das Pikante dabei: SciFi-Experte Abrams war zwar in Hollywood als heißer Kandidat gehandelt worden, sobald Disney nach dem Erwerb von Serien-Erfinder George Lucas' Firma eine neue Trilogie angekündigt hatte. Doch Abrams hatte sofort dementiert und sich sogar komplett vom Thema "Star Wars" distanziert: "'Star Wars' ist einer meiner Lieblingsfilme aller Zeiten und für den, der diesen Film inszenieren wird, ist dies auch mit einer enormen Bürde verbunden, weil die Filme echte Legenden sind", hatte Abrams noch im November gesagt. "Von 'Star Trek' war ich dagegen als Jugendlicher nie ein großer Fan, von daher fühlte es sich nicht wie ein Sakrileg an, diese Filme zu übernehmen. Aber so sehr ich mich nun auf 'Star Wars' freue, ich glaube, ich werde das als zahlender Kinobesucher tun."

 

Der Verlierer: Ben Affleck

Doch nun hat Abrams offensichtlich all diese Bedenken beiseite geworfen. Denn ein Insider beim Filmriesen Disney verkündet: "Der Deal mit J.J. steht!" Außerdem bestätigte der Mann auch einen der vielen Namen, die in Hollywood in den letzten Monaten als mögliche Star Wars-Regisseure gehandelt worden waren: Ben Affleck. Die Entscheidung zwischen den beiden Filmemachern soll extrem knapp gewesen sein. Letztlich habe Abrams' größere Erfahrung mit dem Science Fiction-Genre den Ausschlag gegeben. J.J. Abrams wird mit der Arbeit an "Star Wars: Episode VII" beginnen, sobald er seinem zweiten "Star Trek"-Film "Into Darkness" den letzten Schliff verpasst hat. Der Kinostart für das neue Kapitel der Sternensaga ist für Sommer 2015 geplant. Aber Abrams soll "Star Wars" auch danach erhalten bleiben und zumindest als Produzent für weitere Filme bereit stehen, vielleicht sogar erneut als Regisseur für weitere Episoden. Derweil gratuliert ganz Hollywood dem Ausnahme-Regisseur zu seinem Coup. Elijah Wood twittert beispielsweise in Anspielung auf einen "Star Wars"-Standardsatz: "Das Feuer leuchtet hell in diesem!" Doch ausgerechnet ein Crew-Mitglied der Enterprise bringt es am besten auf den Punkt. Simon Pegg, in den "Star Trek"-Filmen als Zauber-Ingenieur Scotty zu sehen, schreibt ironisch: Herzlichen Glückwunsch, J.J.! Hast ja keinen Druck... ;-)



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!