Kino

Jessica Alba fand "Sin City 2"-Dreh "unwirklich"

Sie war das "Sin" in "Sin City" - und auch in der Fortsetzung ist Jessica Alba dabei. Die sexy Actrice über die Dreharbeiten und Story-Details zu Nancy Callahan.

Wäre "Sin City" in seinem revolutionären Schwarz-Weiß-Comic-Look mit den wenigen grellgelben und grellroten Farbtupfern nicht ein derartiger optischer Meilenstein gewesen, dann wäre der stärkste visuelle Eindruck garantiert sie gewesen: Jessica Alba als Nancy Callahan. Leicht bekleidet und mit offensiver SM-Ästhetik verkörperte sie das, worum Held Dwight so leidenschaftlich kämpfte: das Gute und Schöne in einer Stadt voller Verderbnis. So sieht's natürlich auch in der Fortsetzung "Sin City 2: A Dame to Kill For" wieder aus. Denn anders als Titelheld Clive Owen, der als Dwight von Josh Brolin ersetzt wird, kehrt Jessica Alba in ihre Rolle als Nancy Callahan zurück. Und das war für die Schauspielerin eine extrem intensive Erfahrung: "Ich dachte mir 'Bin ich wirklich hier, sind wir alle wirklich hier, ich bin mir echt nicht sicher?'", beschreibt Alba den ersten Drehtag mit Regisseur Robert Rodriguez. "Das war irgendwie alles total unwirklich und surreal."

 

Was ist mit Nancy in der Zwischenzeit passiert?

Doch auch die Aufnahmen selbst waren eine große Herausforderung für Jessica Alba, und das hat mit der Handlung des Films zu tun, wie sie vielsagend andeutet: "Es war sehr, sehr schwierig, zu dieser Rolle zurückzukehren, und ihr werdet im Verlauf der Story sehen, warum das so ist. Für mich war der erste Film eine Art Intro und dieser ist, besonders für mich als Künstlerin, eine enorm erweiternde und intensive Erfahrung." Bleibt zu hoffen, dass das auch den Filmfans so geht, wenn sie "Sin City 2" im Kino erleben. Die Chance dazu gibt's in Deutschland voraussichtlich ab 10. Oktober.



Tags:
TV Movie empfiehlt