Fernsehen

Jens Büchner: "Goodbye Deutschland"-Star doch kein Loser?

In der Auswanderer-Show "Goodbye Deutschland" von Vox etablierte sich Jens Büchner als liebenswerter Trottel, der das Chaos magisch anzieht. Doch nun behauptet er, dass er doch voll den Durchblick hat!

Goodbye Deutschland
Jens Büchner wurde durch die Vox-Sendung "Goodbye Deutschland" bekannt Vox

Jobs, die er nicht lange halten kann, Frauen, die noch schneller weg sind, und eine Stimme, die nicht unbedingt zur Gesangskarriere befähigt - Jens Büchner ist nicht gerade das, was man sich unter einem erfolgreichen Geschäftsmann vorstellt. Doch "Mallorca-Jens", wie ihn seine Fans nennen, hat eine sehr treue Anhängerschaft. Und so kommt es, dass er der "Mallorca Zeitung" erzählt, er sei total ausgebucht.

Im Sommer sei er jeden Donnerstag vor gut 600 Leuten in einem Partylokal in Cala Millor aufgetreten. Dort habe er seine aussagekräftigen Hits "Pleite, aber sexy" und "Arme Sau" zum Besten gegeben. Hinzu kommen regelmäßige Auftritte in einem weiteren Bierlokal und auf privaten Partys. Außerdem fliegt der "Goodbye Deutschland"-Star jedes Wochenende in seine alte Heimat nach Deutschland. Dort sei er in einem Bowling-Center aufgetreten. Als nächstes wartet eine Geburtstagsfeier in einem McDonald's. 

Das Sympathische an Jens Büchner ist wohl seine positive Art und seine Fähigkeit, sich nach jeder Niederlage wieder aufzurappeln. "Viele freuen sich, dass es mich noch immer gibt", weiß der 45-Jährige. Und wenn der Hype um ihn einmal abnehme, wolle er sein eigenes Restaurant oder Hotel eröffnen.

Weitere Sendetermine von "Goodbye Deutschland" findet ihr in unserem TV-Programm.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!