Kino

Jennifer Lawrence wollte "Panem"-Kleider verbrennen

Jennifer Lawrence wollte "Panem"-Kleider verbrennen
Jennifer Lawrence wollte "Panem"-Kleider verbrennen (Kurt Krieger) Kurt Krieger

Ihre extra angefertigte Garderobe für "Die Tribute von Panem - Catching Fire" hatte Jennifer Lawrence am Ende von langen Drehtagen satt.

In ihrem neuen Film "Die Tribute von Panem - Catching Fire" trägt Jennifer Lawrence traumhaft schöne Kleider - extra für sie wurden die schicken Roben angefertigt, in denen Lawrence hinreißend aussieht. Doch die Schauspielerin hatte den schicken Fummel ziemlich schnell satt und wollte die Filmklamotten nach dem Dreh am liebsten in den Ofen schmeißen: "Ich habe einige der Kleider sehr gemocht ... die meisten waren so toll und passten perfekt", so Lawrence. "Aber wenn du sie zwölf Stunden täglich tragen musst, hast du eigentlich nur noch Lust, alles zu verbrennen." Das klingt, als ob Jennifer Lawrence die Rolle der Katniss Everdeen, in die sie die letzten Monate täglich schlüpfen musste, zu viel geworden wäre. Doch davon keine Spur, im Gegenteil: Katniss habe sehr viel mir ihr selbst zu tun, betonte Lawrence nun wieder.

 

Begabt, beliebt und sehr bodenständig

So erinnert sich Lawrence an die denkwürdige Oscarverleihung in diesem Jahr, als sie den Goldjungen für "Silver Linings" abräumte. Beim Gang über den roten Teppich habe sie sich "wie ein Alien" gefühlt. Fremd und total merkwürdig. "Aber so ergeht es Katniss in 'The Hunger Games' auch. Plötzlich hat sie dieses ganz neue Leben. Sie realisiert aber schnell, dass sie mit diesen neuen Menschen kommunizieren muss, neue Kleider tragen und Make-Up benutzen muss ... So in der Art fühlte ich mich ja auch." Derzeit ist Jennifer Lawrence in Hollywood angesagt, wie nie zuvor, auch dank dieser Natürlichkeit, die sich die Schauspielerin trotz großem Ruhm bewahren konnte. Ihr neuester Hit "Die Tribute von Panem" läuft morgen (ab 21. November) im Kino an.



Tags:
TV Movie empfiehlt