Kino

Jennifer Lawrence: Katniss ist mein Vorbild

Jennifer Lawrence: Katniss ist mein Vorbild
Jennifer Lawrence: Katniss ist mein Vorbild (Kurt Krieger) Kurt Krieger

Jungstar Jennifer Lawrence ist irritiert, weil viele sie zum Vorbild nehmen. Sie selbst bewundert die Figur, mit der sie berühmt wurde.

Für Jennifer Lawrence kam der ganz große Ruhm quasi über Nacht. Mit gerade mal 20 gab's für ihr grandioses White-Trash-Drama "Winter's Bone" gleich die erste Oscar-Nominierung, danach wurde sie als Mystique Mitglied der "X-Men" und schließlich ergatterte sie die Titelrolle in den Verfilmungen der Bestseller-Reihe "Die Tribute von Panem", deren zweiter Teil "Catching Fire" nun ins Kino kommt. Obendrein heimste Lawrence im zweiten Anlauf für den Hit "Silver Linings" tatsächlich ihren ersten Academy Award ein. Kein Wunder also, dass viele junge Menschen die schöne Schauspielerin bewundern. Doch für Jennifer selbst ist das eine Bürde: "Ich habe ja nie selbst beschlossen, dass ich ein Vorbild sein will", beschwerte sich Lawrence auf der Weltpremiere von "Die Tribute von Panem - Catching Fire" in London. "Das passiert einfach so, wenn man im Rampenlicht steht, alle Menschen auf einen schauen und genau zuhören, was man sagt. Da muss man sich dann schon überlegen, was man möchte, dass die jüngere Generation von einem zu hören kriegt."

 

Mut zur Wahrheit

Und für diese Überlegung hat sich Lawrence einfach an der Panem-Heldin Katniss Everdeen orientiert: "Ich finde, dass Katniss ein großartiges Vorbild ist", meint die Darstellerin. "Sie ist stark, sie traut sich zu sagen, was sie denkt - selbst wenn sie das in große Gefahr bringt!" Diesen Mut braucht Katniss im zweiten Film der Fantasy-Reihe auch dringend: Nach dem Sieg bei ihren ersten Hungerspielen sehen sie die Bewohner der unterdrückten Distrikte als personifizierte Hoffnung auf eine neue Ordnung, während Präsident Snow die aufkeimende Revolution mit Jubiläumsspielen zu unterdrücken versucht, die Katniss und Peeta in allergrößte Gefahr bringen. Wie mutig Katniss dabei diesmal agiert, das gibt's ab 21. November im Kino zu sehen - mit einer merklich gereiften Hauptdarstellerin, die "Die Tribute von Panem - Catching Fire" zu einem noch beeindruckenderen Filmerlebnis macht als bei ihrem ersten Auftritt.



Tags:
TV Movie empfiehlt