Kino

Jennifer Aniston schuld an Kündigung

Jennifer Aniston schuld an Kündigung
Jennifer Aniston schuld an Kündigung (Kurt Krieger) Kurt Krieger

Weil ein Hotelmitarbeiter angeblich gegen die Verschwiegenheitspflicht des Hauses verstoßen hat, musste er wegen Jennifer Aniston seinen Arbeitsplatz räumen.

Diskretion ist Ehrensache und steht bei Superstars und Prominenten hoch im Kurs. Darum sind Firmen und Hotels sehr sensibel im Umgang mit der begehrten Klientel und bauen auf absolute Verschwiegenheit. Diese Erfahrung musste nun auch Hotelfahrer Terry Sigler machen. Kaum war Jennifer Aniston wegen ihrer Dreharbeiten zu "We're the Millers" im Encantado Resort in Santa Fe, New Mexico, abgestiegen, musste der Chauffeur seinen Hut nehmen und gehen. Jennifer konnte für den Rausschmiss zwar nichts dafür, war aber der Auslöser. Sigler hatte in Jens Fall gegen die Verschwiegenheitspflicht der Hotelangestellten in Bezug auf prominente Gäste verstoßen. Da Jennifer ein Schwergewicht im Showbusiness ist, reicht schon die kleinste Indiskretion zur Kündigung.

 

Wer verleugnet Jennifer Aniston schon gerne?!

Sigler behauptet, lediglich harmlose Fragen von Hotelgästen beantwortet und keinen Tratsch über Jen verbreitet zu haben, nachdem diese die Schauspielerin auf dem Hotelgelände entdeckt hatten. "Die Gäste konfrontierten mich mit Aniston. Hätte ich alles leugnen sollen?", wehrt sich der frischgebackene Arbeitslose. Ein Begleiter von Jennifer Aniston hatte das Gespräch zufällig mitbekommen und daraufhin Sigler sofort beim Hotelmanager angeschwärzt. Auswirkungen auf die Dreharbeiten von "We're the Millers" hatte der Zwischenfall selbstverständlich keine. Stellt sich nur die Frage, wie Jennifer auf die Nachricht reagiert hat.



Tags:
TV Movie empfiehlt