News

Jason Momoa von Bulldozer erfasst | "Aquaman 2" in Gefahr?

Der Aquaman-Darsteller und gebürtige Hawaiianer Jason Momoa legte sich auf ‚seiner‘ Insel mit einem Bulldozer an. Ist "Aquaman 2" in Gefahr?

Jason Momoa ist nach seinem Notlandungs-Schock wohlauf
Schauspieler Jason Momoa (40). Foto: Kevin Winter/Getty Images *EDITORS NOTE: Image has been digitally converted to black and white

Jason Momoa protestiert auf seiner Heimatinsel gegen den Bau eines neuen Riesenteleskops. Grund: Das Bauwerk soll auf dem, für die Hawaiianer heiligen, Vulkanberg Mauna Kea, der zugleich höchste Erhebung Hawais ist, errichtet werden. Zwar existiert dort bereits ein Observatorium, das neuerliche Bauvorhaben würde aber einen großen Eingriff in die Natur bedeuten.

Nachdem der Bau juristisch genehmigt wurde, protestierten indigene Gruppen gegen das geplante Riesenteleskop. Auch Jason Momoa schloss als sich den Protestierenden für den Schutz der Natur an und wurde dabei nach eigenen Angaben von einem Bulldozer erfasst. Verletzungen scheint er sich dabei nicht zugezogen zu haben. Er scherzte, dass "Aquaman 2" so wohl nicht gedreht werden könne und wandte sich entschuldigend an Warner Bros.

"Aquaman": Jason Momoa als Arthur Curry, Amber Heard als Mara
"Aquaman" Jason Momoa und Filmpartnerin "Mera" Amber Heard: Warner Bros.

Wir hoffen, dass Jason Momoa bei neuerlichen Protesten verschont bleibt und uns auch für "Aquaman 2" erhalten bleibt.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt