Stars

Jan Josef Liefers als Sprecher für gesunde Ernährung

Eine ungewöhnliche Rolle Jan Josef Liefers: Gemeinsam mit dem Tierfutter-Hersteller Nutro spricht er über den Trend „Clean Feeding“.

Jan Josef Liefers und Hund Toni
Jan Josef Liefers und sein Hund Toni. Foto: Getty Images

Anzeige / Werblicher Text * Toni ist zehn Jahre alt und ein ganz besonderer Vierbeiner, aus vielerlei Perspektive: Erstens genießt er als Familienmitglied des Liefers-Loos Clan sozusagen den Status eines Promi-Hundes; zweitens ist er als Mischling aus Husky, Corgi und dem Englischen Cocker Spaniel ein herausragender Vertreter der multikulturellen Hundegesellschaft; drittens sollte Toni inzwischen zu jenen Hunden zählen, die sich gesünder ernähren als der Durchschnitt.

„Ich bin mir sicher, dass viele Menschen das neue Gesundheitsbewusstsein gerade im Bereich Ernährung längst auch auf ihre Tiere ausweiten“, erklärt Jan Josef Liefers, der gemeinsam mit dem Hersteller Nutro über  „Clean Feeding“ spricht, in Berlin. „Ich versuche, auch für unsere Tiere das Beste zu kaufen“, so der Schauspieler.

 

Tierfutter ohne Gentechnik und Konservierungsstoffe

Jan Josef Liefers und Hund Toni
Jan Josef Lieferssetzt auf Clean Feeding. Foto: Getty Images

Bei Nutro, so heißt es, werde das Futter so natürlich wie möglich hergestellt, ohne Gentechnik, künstliche Konservierungs-, Aroma- und Farbstoffe. Der Hersteller verspricht darüber hinaus bis zu 70 Prozent Zutaten tierischen Ursprungs im Trocken- und 90 Prozent im Feuchtfutter, will außerdem mit frischem tierischem Eiweiß punkten. Toni scheint es zu schmecken. „Er ist noch immer fit und hat dieses schöne, glänzende Fell“, sagt Liefers, „mit der richtigen Ernährung wollen wir helfen, dass das auch so bleibt.“

Liefers und seine Familie leben in Berlin mit zwei Hunden und zwei Katzen, die er zur Familie zählt. „Wir sind ein bunt gemischter Haufen“, sagt er, „tatsächlich haben wir einen Hang zu Mischlingen. Wir sind doch alle irgendwie Promenadenmischungen.“

 

Knutschflecking. #doglove

Ein Beitrag geteilt von Jan Jotty 🇪🇺 (@janjosefliefers) am

Dass Toni in einem liebevollen Umfeld aufwachsen würde, war nach seiner Geburt übrigens nicht gesichert. Liefers holte ihn damals aus dem Tierheim, wo er gelandet war, weil seine Besitzer ihn als Welpen in einem Karton aussetzten. „Diesem Umstand hat er auch seinen Namen zu verdanken: Toni von Karton.“ Der Schauspieler ist überglücklich, dass er seinen Hund fand. Heute ist das Familienleben ohne Toni quasi nicht mehr vorstellbar. „Er braucht nicht viel zum glücklich sein. Das Wichtigste ist, dass er uns um sich herum hat“, erzählt der Schauspieler.

Toni sang mit Sting

Wenn er demnächst mit seiner Band Radio Doria auf Tour geht, muss Toni trotzdem zuhause in Berlin bleiben. „Das Leben im Tourbus ist nichts für ihn“, weiß das Herrchen, der seinen Hund früher oft mit auf Termine nahm – auch auf musikalisch wertvolle. Seine witzigste Erinnerung? „Wir waren gemeinsam mit Sting in der Talkshow 3nach9. Als Sting zu singen begann, jaulte Toni leise mit, so wie er manchmal versucht, meine Sprache nachzuahmen.“

Mit der richtigen Ernährung, ist Liefers überzeugt, wird Toni auch weiterhin fröhlich singend jaulen. Gutes Essen spielt eben für alle eine Rolle, wie Liefers betont: „Nicht umsonst heißt es ja: Du bist, was Du isst. Für meinen Hund gilt genauso: „Er ist, was er frisst“.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!