Fernsehen

Jamie-Lee Kriewitz: Sie fährt zum ESC nach Stockholm!

Eine 17-Jährige soll den Sieg für Deutschland holen: Jamie-Lee Kriewitz gewann am Donnerstagabend den "Eurovision Song Contest"-Vorentscheid und fährt mit "Ghost" nach Stockholm.

ESC
Sie nahm die Wahl freudestrahlend an: Jamie-Lee Kriewitz. /Getty Images

Die "The Voice of Germany"-Gewinnerin konnte mit ihrer frischen Art und ihrem Auftritt im asiatischen Manga-Stil bei den ARD-Zuschauern punkten. Mit ihrem TVOG-Siegertitel "Ghost" soll es jetzt auch in Stockholm Punkte regnen.

Unter zehn Bewerbern konnte sich die Schülerin aus der Nähe von Hannover in einem Zuschauer-Voting durchsetzen. Bei der Show "Unser Lied für Stockholm" in Köln konnte sie unter anderem die Pop-Band "Luxuslärm" oder die Metal-Rocker von "Avantasia" hinter sich lassen.

Endlich Eine, die will

Abgestimmt wurde per Telefon, SMS und über einer App. Am Ende waren neben Jamie-Lee noch der bayerische Singer-Songwriter Alex Diehl mit seiner Friedensballade "Nur ein Lied" und die Rocker von Avantasia mit "Mystery Of A Blood Red Nose" im Rennen.

Am Ende holte sich die 17-Jährige den Sieg - und nahm die Wahl freudestrahlend an. Zum Glück. Zu Beginn der Show stellte Moderatorin Barbara Schöneberger nämlich klar: "Wir haben eine Regeländerung im Vergleich zum Vorjahr: Der, der gewinnt, muss dann auch tatsächlich antreten." Im Vorjahr hatte Andreas Kümmert die Wahl nicht angenommen. Nachrückerin Ann Sophie holte ganze Null Punkte in Wien.

Und auch in diesem Jahr gab es große Aufregung vor der ARD-Show, die eigentlich gar nicht stattfinden sollte. Der NDR wollte Xavier Naidoo ohne Zuschauer-Abstimmung direkt ins Stockholm-Finale schicken. Nach Protesten machte der Sender einen Rückzieher.

"Krasse Ehre"

Jetzt wird Jamie-Lee ihr Glück in der schwedischen Hauptstadt versuchen. „Es ist voll die krasse Ehre, für Deutschland anzutreten und zu singen! Wenn ich das erleben sollte, falle ich in Ohnmacht. Das hätte ich mir nie geträumt, dass ich dazu mal die Chance bekomme. Das wäre mega, ich kann das Gefühl gar nicht beschreiben“, erklärte die Sängerin nach der Show Im Interview mit dem „Express“.

Auch auf Facebook zeigt sie ihre Freude über den Sieg.

 

Ich habe es geschafft! *~* Ich danke allen, die für mich gevotet haben und mich unterstützt haben!Ganz ehrlich, ich...

Posted by Jamie-Lee Kriewitz on Donnerstag, 25. Februar 2016

Ihre Fans wünschen der jungen Künstlerin vor allem eines: "Von Herzen viel Erfolg und lass dich von der Branche nicht versauen. Bleib wie du bist!", schreibt ein Facebook-User.

Jetzt geht es auf nach Stockholm: Am 14. Mai wird dort der ESC ausgetragen. Ob Jamie-Lee mit ihrer melancholischen Pop-Ballade auch beim internationalen Publikum punkten kann? Genug Erfahrungen mit Live-Shows und große Bühnen bringt die TVOG-Siegerin jedenfalls mit.

Zu ihrer großen ESC-Show verrät sie sogar schon etwas: "In Sachen Outfits will ich noch experimentierfreudiger werden." Wir lassen uns überraschen und drücken Jamie-Lee die Daumen. Hoffentlich lässt sie das deutsche ESC-Trauma des vergangenen Jahres schnell vergessen.

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt