Kino

James Bond zwingt Daniel Craig in die Knie

Daniel Craig leidet unter Agenten-Stress - James Bond mischt sich erheblich in sein Familienleben ein, klagt der "Skyfall"-Star.

James Bond im Schlafzimmer, welche Frau würde sich da beschweren? Eine schon, und zwar Rachel Weisz, Gattin von 007-Darsteller Daniel Craig. Der Star "Skyfall" bringt seinen Agenten regelmäßig mit nach Hause. Gegenüber dem 'Empire'-Magazin seufzt Craig: "Während ich den Film mache, bin ich komplett auf die Rolle fokussiert. Mein Privatleben leidet sehr darunter, doch zum Glück habe ich eine sehr verständnisvolle Familie. Sie wissen, dass das Teil des Jobs ist, allumfassend eben." Auch, wenn die Rolle tief in ihn einsickert: Daniel Craig weiß, was er 007 zu verdanken hat: "Ich will inspirieren und ich will inspiriert werden. Da weiß ich es zu schätzen, dass ich mit unglaublichen Leuten arbeiten darf, die soviel Erfahrung haben".

 

Selbsterkenntnis auf dem Zugdach

Das Schlüsselerlebnis dafür hatte der 44-jährige Brite bei Dreh einer haarsträubensten Szenen für "Skyfall": "Ich stand in der Türkei mit dieser Wahnsinns-Crew auf dem Dach eines Zuges, sah mich um und dachte 'Das ist doch beste Ort der Welt für einen Schauspieler.' Also gebe ich alles, was ich habe und danach falle ich eben für eine Weile in mich zusammen." Die Leiden eines Agenten sind Ehefrau Rachel Weisz nicht fremd, sie selbst ist ab 13. September in "Das Bourne Vermächtnis" zu sehen. Bond Nummer 23 "Skyfall" startet am 1. November.



Tags:
TV Movie empfiehlt