Kino

Jai Courtney über seine "Terminator"-Kultrolle

Für seine Rolle als Guerilla in "Terminator: Genesis" verließ Jai Courtney den Widerstand - gegen Neustarts bekannter Filme.

Jai Courtney über seine "Terminator"-Kultrolle
Jai Courtney über seine "Terminator"-Kultrolle (Fox) Fox

Kürzlich wurde bekannt, dass sich Jai Courtney dem Ensemble von "Terminator: Genesis" angeschlossen hat. Bekannt wurde er als Sohnemann von Bruce Willis in "Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben". Er übernimmt die Rolle des Guerillakämpfers Kyle Reese. Der, ein guter Kumpel des Widerstands-Anführer John Connor, reist im Ur-"Terminator" in die Vergangenheit, um dessen Mutter zu beschützen. Das macht er so gut, dass er auch gleich mit ihr eben jenen John zeugt. In einem neuen Interview mit 'IGN' sprach Courtney nun über seinen Einstieg in den Neustart der Serie. "Ich war immer etwas skeptisch, wenn es darum ging, etwas aufzuwärmen", erklärt der Schauspieler. "Ich erinnere mich, als vor ein paar Jahren von 'Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben' die Rede war. Ich meinte: 'Echt? Die machen wirklich noch einen davon?'. Und dann fand ich mich plötzlich selbst mittendrin und war mit ganzem Herzen dabei."

 

Das Versprechen: "Die Story ist cool"

Den inneren Widerstand gegen solche 'Reboots' verteidigt Jai Courtney aber immer noch: "Ich glaube, dass es gesund ist, diese Skepsis zu haben. Du willst das ja zu etwas ganz Besonderem machen, du willst dein Auge scharf halten für gute Qualität." Zum Drehbuch von "Terminator: Genesis" sagt er: "Während ich darin gelesen habe, stieg meine Begeisterung dafür, denn die Story ist cool. Außerdem sind die Kollegen großartig. Emilia Clarke [Sarah Connor] ist wundervoll und Jason Clarke [John Connor], den ich sehr bewundere, sowieso. Ich freue mich auf den Dreh, das wird wirklich cool - und mit Arnie herumzulaufen ist bestimmt auch nicht schlecht. Arnold Schwarzenegger ist selbstverständlich auch dabei, die Regie übernimmt Alan Taylor, der zuletzt "Thor"-Fortsetzung "The Dark Kingdom" inszenierte. "Terminator: Genesis" ist ab dem 1. Juli 2015 in unseren Kinos zu sehen.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!